Bulgarien und Griechenland sollen Häfen austauschen

Bulgarien und Griechenland sollten ihre Ressourcen so aufteilen, dass die Griechen das Schwarze Meer und die Donau nutzen und die Bulgaren das Ägäische Meer, schlug Ministerpräsident Bojko Borisow vor. Vor den Botschaftern der USA und Griechenlands in Sofia gab er bekannt, dass der Bau einer Autobahn zwischen zwischen Alexandroupolis und Dimitrowgrad zur Verbindung des Schwarzen mit dem Ägäischem Meer in Erwägung gezogen werde. Während der Visite des bulgarischen  Präsident Rumen Radew in Athen im Oktober schlug der griechische Präsident Kiriyakos Mitsotakis vor, dass Bulgarien sich an der Privatisierung des Hafens von Alexandroupolis beteiligt. 

mehr aus dieser Rubrik…

Verbot für Verkauf von Ackerland an Ausländer bleibt

Wegen der heftigen Einwände von Seiten zahlreicher Branchenorganisationen hat das Landwirtschaftsministerium den Gesetzentwurf über den Besitz und die Nutzung landwirtschaftlicher Flächen aus dem Parlament zurückgezogen. Das Landwirtschaftsministerium..

veröffentlicht am 06.12.19 um 18:07

Kein salmonellenbelastes Hühnerfleisch auf dem Markt

Es sind 109 Tonnen infiziertes Hühnerfleisch aus Polen sichergestellt und konfisziert worden. Das gab Landwirtschaftsministerin Dessislawa Tanewa bekannt. Die restlichen 435 Tonnen Hühnerfleisch vom gleichen Produzenten wurden thermisch verarbeitet...

veröffentlicht am 06.12.19 um 16:41

Bulgarien zieht zunehmend mehr Investitionen im IT-Sektor an

Obwohl es das ärmste EU-Land ist, zieht Bulgarien sehr viele „Investitionen auf der grünen Wiese“ im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien an, berichtet die „Financial Times“. Binnen vier Jahren sind diese Investitionen um ein..

veröffentlicht am 06.12.19 um 15:52