Haushalt für Gesundheitswesen 2020 in erster Lesung verabschiedet

Foto: BGNES

Der Haushalt für die Krankenkasse für das kommende Jahr wurde in erster Lesung verabschiedet. Die Mittel werden um 223 Mio. Euro aufgestockt und sollen 2,273 Mrd. Euro betragen. Der Gesetzentwurf wurde mit 120 Stimmen verabschiedet, 88 Abgeordnete von der BSP und DPS waren dagegen mit dem Argument, dass es keine Reformen gibt und die akuten Probleme wie schlecht bezahltes medizinisches Personal, hohe Verschuldung der Krankenkasse, späte Diagnostik der Patienten und hoher Anteil der Hospitalisierungen nicht gelöst werden. Gesundheitsminister Kiril Ananiew verwarf die Motiven der Opposition. Jegliche „abrupte Bewegungen“ würden zum Chaos im System  führen, sagte er. Die Reformen im Gesundheitswesen sollen in den nächsten Monaten erörtert und 2021 in Kraft treten. 

mehr aus dieser Rubrik…

Marijana Nikolowa

Asiatisch-europäisches Konsortium investiert 200 Millionen Dollar in Werk für E-Fahrzeuge

Ein asiatisch-europäisches Konsortium will in Bulgarien einen Betrieb für elektronische Fahrzeuge errichten. Das entsprechende Absichtsmemorandum wurde im Beisein der bulgarischen Vizepremierministerin für Wirtschaft und Demographie Marijana Nikolowa..

veröffentlicht am 12.12.19 um 19:00
Kristalina Georgiewa

Kristalina Georgiewa reiht sich unter die 15 mächtigsten Frauen der Welt

Die Bulgarin Kristalina Georgiewa, die den Posten Chefin des Internationalen Währungsfonds bekleidet, nimmt im diesjährigen Forbes-Ranking der 100 mächtigsten Frauen der Welt den 15. Platz ein. Im Begleitranking des US-Magazins der einflussreichsten..

veröffentlicht am 12.12.19 um 18:16
Rossen Scheljaskow

Bulgarien besteht auf Neuverhandlung des Mobilitätspakets

Als für Bulgarien absolut inakzeptabel hat der Vorsitzende des Parlamentsausschusses für Transport Halil Letifow die vorläufige Einigung zwischen den EU-Behörden zum Mobilitätspaket abgetan, das vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron unterbreitet..

veröffentlicht am 12.12.19 um 17:22