Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien will Beziehungen zu Angola erneuern und ausbauen

Ekaterina Sachariewa und Manuel Domingos Augusto
Foto: BGNES

Außenministerin Ekaterina Sachariewa weilt zu einer zweitägigen offiziellen Visite in Angola. Sie befindet sich dort auf Einladung ihres Amtskollegen Manuel Domingos Augusto. Das ist die erste Visite eines bulgarischen Ministers in Angola seit 1989. Ziel des Besuches ist es, die politischen Kontakte zwischen beiden Ländern neu zu beleben und zu intensivieren sowie Businesskontakte und Investitionen bulgarischer Unternehmer in Angola zu fördern. Außerdem will man die Tradition wiederherstellen, dass Jugendliche aus Angola an bulgarischen Universitäten studieren. Derzeit studieren 40 angolanische Staatsbürger in unserem Land und zwar hauptsächlich militärische Disziplinen.

mehr aus dieser Rubrik…

Tourismus legt trotz Schwierigkeiten 2019 zu

Die Einnahmen aus internationalem Tourismus in Bulgarien beliefen sich von Januar bis November 2019 auf 3,6 Milliarden Euro, teilte die Bulgarische Nationalbank mit. Trotz des schwierigen Jahres macht das ein Wachstum von 0,02 Prozent gegenüber dem..

veröffentlicht am 17.01.20 um 18:44

Bulgarien und China stellen Elektrobusse her

Bulgarien und China werden zusammenarbeiten, um eine Produktionsbasis für Elektrobusse und ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Bulgarien aufzubauen. Zu diesem Zweck unterzeichneten der Exekutivdirektor der Bulgarischen Investitionsagentur Stamen..

veröffentlicht am 17.01.20 um 17:57

Westinghouse modernisiert KKW Kosloduj

Das amerikanische Unternehmen Westinghouse Electric Company hat einen Vertrag zur Modernisierung des Kernkraftwerks Kosloduj unterzeichnet. Westinghouse hat angekündigt, die derzeitigen Informations- und Steuerungssysteme der Blöcke 5 und 6 auf den..

veröffentlicht am 17.01.20 um 17:42