Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien will Beziehungen zu Angola erneuern und ausbauen

Ekaterina Sachariewa und Manuel Domingos Augusto
Foto: BGNES

Außenministerin Ekaterina Sachariewa weilt zu einer zweitägigen offiziellen Visite in Angola. Sie befindet sich dort auf Einladung ihres Amtskollegen Manuel Domingos Augusto. Das ist die erste Visite eines bulgarischen Ministers in Angola seit 1989. Ziel des Besuches ist es, die politischen Kontakte zwischen beiden Ländern neu zu beleben und zu intensivieren sowie Businesskontakte und Investitionen bulgarischer Unternehmer in Angola zu fördern. Außerdem will man die Tradition wiederherstellen, dass Jugendliche aus Angola an bulgarischen Universitäten studieren. Derzeit studieren 40 angolanische Staatsbürger in unserem Land und zwar hauptsächlich militärische Disziplinen.

mehr aus dieser Rubrik…

Registrierung von Partei „Es gibt keinen solchen Staat“ abgelehnt

Das Oberste Schiedsgericht bestätigte die Entscheidung des Sofioter Stadtgerichts, die Partei des Showmans Slawi Trifonow, „Es gibt keinen solchen Staat“, nicht einzutragen.  Die Absage wird mit dem Logo der Partei begründet, das eine blaue..

veröffentlicht am 21.01.20 um 18:09

Wiederholt mit Salmonellen kontaminiertes Fleisch aus Polen importiert

Die bulgarische Lebensmittelbehörde hat bei 50 t Geflügelfleisch Salmonellen festgestellt. Das aus Polen importierte Fleisch darf nicht verarbeitet oder auf den Markt gebracht werden.  Die Lebensmittelbehörde führt verstärkt Kontrollen durch, nachdem..

veröffentlicht am 21.01.20 um 16:44

Ex-Chef der Aufklärung angeklagt

Der frühere Direktor des Staatlichen Nachrichtendienstes und derzeitige Generalkonsul Bulgariens in München, Dragomir Dimitrow, wurde beschuldigt, Verschlusssachen preisgegeben zu haben und ein nicht genanntes Unternehmen mit 91 500 Euro begünstigt zu..

veröffentlicht am 21.01.20 um 15:55