Premier Borissow: Kotoōshū ist Botschafter Bulgariens und der EU

Kotoōshū Katsunori und Bojko Borissow
Foto: BTA

Der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow traf sich mit dem bulgarischen Sumōringer Kalojan Machljanow - Kotoōshū Katsunori. „Sumō ist eine hochgestellte Sportart – die populärste in Japan; Kotoōshū ist ein Botschafter unseres Landes und auch der Europäischen Union. Wir sind stolz darauf, dass es Bulgarien wie ihn gibt, die das Ansehen unseres Landes heben“, betonte Borissow.
Kotoōshū ist der erste Bulgare, der 2002 in eine professionelle Sumō-Schule in Tokio aufgenommen worden ist. Lange Jahre kämpfte er in der elitären Makuuchi-Division; im Januar 2006 erhielt er den Rang Ōzeki und erkämpfte sich als erster Europäer den Kaiserpokal. 2014 gab er seine aktive Sportkarriere auf und seitdem lehrt er an seiner eigenen Sumō-Schule „Naruto Beya“ in Japan.

mehr aus dieser Rubrik…

Box-Europameister Ergünal Sabri-Ogi: Boxen ist eine Kunst

Ergünal Sabri-Ogi hat sich während des Gedenkturniers „ Živorad Rajšić Rajša“ in der serbischen Stadt Šabac den Pokal und die Goldmedaille für Bulgarien erkämpft. Er beteiligte sich zusammen mit der bulgarischen Box-Nationalmannschaft am Turnier,..

veröffentlicht am 02.12.19 um 16:41

„Ludogoretz“ braucht einen Punkt für weitere Teilnahme an Europa League

„Ludogoretz“ erzielte innerhalb der Gruppenphase der Europa League im Rückspiel gegen „ZSKA Moskau“ ein 1:1-Unentschieden. Die Bulgaren schossen in der 68. Minute ein Tor, woraufhin in der 76 die Gastgeber aufholten. „Ludogoretz“ benötigt lediglich..

veröffentlicht am 29.11.19 um 13:17

Iwet Lalowa zur „Balkan-Athletin des Jahres 2019“ ausgerufen

Die beste bulgarische LeichtathletinIwet Lalowa-Collio erhielt eine erneute Anerkennung für ihre Leistungen im ablaufenden Jahr. Sie wurde auf dem 9. Balkan-Galaabend der Athletik der „Association of Balkan Athletic Federations“ (ABAF) im..

veröffentlicht am 28.11.19 um 11:35