Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Minderung von Ausgaben für Nahrungsmittel in 10 Jahren um 1,3%

2018 haben die Haushalte in der EU 1,047 Trillionen Euro (oder 6,6% vom BIP der Gemeinschaft) für Nahrungsmittel und Getränke ausgegeben, informiert Eurostat. Das macht 12,1% aller Ausgaben aus und ist nach den Ausgaben für Wohnung, Wasser, Strom, Gas und anderen Brennstoffe (24%) und Transport (13,2%) die dritthöchste Ausgabe. 
Die Haushalte in Bulgarien haben, laut Eurostat, 19,1% ihrer Ausgaben oder 6,7431 Euro für Nahrungsmittel ausgegeben, was 12% des BIP entspricht. Hinter Bulgarien sind Estland, Litauen, und Rumänien mit entsprechend 19,6%, 20,9% und 27,8%. 
Vor 10 Jahren haben die bulgarischen Haushalte 20,4% ihrer Ausgaben für Nahrungsmittel verwendet, was 14% des BIP ausmacht. 

mehr aus dieser Rubrik…

Temenuschka Petkowa

Bulgarien wird seine Energieinteressen in der EU verteidigen

Bulgarien hält sich strikt an die Politik und die Prioritäten der EU im Energiesektor. Unser Land muss jedoch einе Balance zwischen ihnen und seinen nationalen Interessen finden, weil Kohlekraftwerke äußerst wichtige Energielieferanten sind. Dies..

veröffentlicht am 24.01.20 um 18:56
Anatolij Makarow

Zwei russische Diplomaten haben Sofia binnen 48 Stunden zu verlassen

Am 24. Januar wurde der russische Botschafter in Sofia Anatolij Makarow in das bulgarische Außenministerium einbestellt. Ihm wurde eine Note ausgehändigt, mit der zwei russischen Diplomaten, die der Spionage überführt wurden, 48 Stunden eingeräumt..

veröffentlicht am 24.01.20 um 18:19

Neue Berufe lassen junge Bulgaren kalt

Die jungen Bulgaren, die ihr Abitur machen, wollen massenweise nicht in der Produktion arbeiten. Sie stellen sich vor, dass sie sich im Bereich der Dienstleistungen verwirklichen werden. Zu den Wunschberufen gehören Automechaniker, Friseur, Polizist oder..

veröffentlicht am 24.01.20 um 17:53