Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Asiatisch-europäisches Konsortium investiert 200 Millionen Dollar in Werk für E-Fahrzeuge

Marijana Nikolowa
Foto: BGNES

Ein asiatisch-europäisches Konsortium will in Bulgarien einen Betrieb für elektronische Fahrzeuge errichten. Das entsprechende Absichtsmemorandum wurde im Beisein der bulgarischen Vizepremierministerin für Wirtschaft und Demographie Marijana Nikolowa unterzeichnet. Das Dokument wurde auch vom Geschäftsführer der Bulgarischen Agentur für Investitionen Stamen Janew und von den Präsidenten der koreanisch-chinesischen Gesellschaft „Songuo-Motors“ und der italienischen Hadid-Holding signiert. Beide Firmen haben ihre Absicht bekundet, 200 Millionen Dollar in das neue Unternehmen in Bulgarien zu investieren. Man geht davon aus, dass die Realisierung des Projekts 2.000 Arbeitsplätze schaffen wird.

mehr aus dieser Rubrik…

Duško Marković und Bojko Borissow

Ministerpräsident Montenegros besucht Bulgarien

Die Ministerpräsidenten Bulgariens und Montenegros, Bojko Borissow und Duško Marković, besprachen in Sofia die Möglichkeiten zur Erweiterung der bilateralen Beziehungen in Wirtschaft, Investitionen, Tourismus und Energiewesen. Borissow hob hervor, dass..

veröffentlicht am 28.02.20 um 12:35

Hunderte Migranten aus Türkei fliehen in Richtung Bulgarien und Griechenland

Die Medien in der Türkei berichten, dass sich in der vergangenen Nacht nahezu 300.000 Migranten, darunter Frauen und Kinder, in der Provinz der Stadt Edirne aufhalten und sich in Richtung Bulgarien und Griechenland in Bewegung gesetzt haben. Unter den..

veröffentlicht am 28.02.20 um 11:25

Kein Coronavirus-Fall in Bulgarien diagnostiziert

Der Direktor des Hauptstädtischen Militärkrankenhauses und Leiter des Krisenstabs zur Coronavirus-Prävention und Bekämpfung, Wentzislaw Mutaftschijski, informierte auf einer Pressekonferenz am Freitagmorgen, dass derzeit in Bulgarien kein..

veröffentlicht am 28.02.20 um 10:55