Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

2020 werden über 6 Millionen Euro in bulgarische Schwarzmeerflughäfen investiert

Foto: Archiv

Im vergangenen Jahr haben die Flughäfen in den bulgarischen Schwarzmeerstädten Warna und Burgas mehr als 4,9 Millionen Passagiere begrüßt und mehr als 35.000 Flüge bulgarischer und ausländischer Fluggesellschaften angefertigt.

Trotz einem Wachstum von 50 Prozent in der Zeitspanne 2015 bis 2018 hat der Konzessionär der beiden Flughäfen „Fraport Twin Star Airport Management AD“ gegenüber dem Vorjahr einen Passagierrückgang von 10,7 Prozent registriert. Das anvisierte Ziel ist es, 2020 wieder ein Wachstum zu verzeichnen. Aus diesem Grund wird an der Popularisierung der bulgarischen Schwarzmeerküste als Reiseziel gearbeitet, das auch die anspruchvollsten Kunden zufriedenstellen kann.

Auch in diesem Jahr wird sich das Konzessionsunternehmen an den Tourismusmessen in London, Berlin und Moskau sowie an zahlreichen Treffen mit Vertretern von Fluggesellschaften aus aller Welt teilnehmen. Jede hat eigene Kriterien, wenn es darum geht, eine Destination zu den bereits angebotenen Reisezielen hinzuzufügen. Die Hauptkriterien sind das Interesse der Menschen an diesen Destinationen und das touristische Potenzial der jeweiligen Region. Ein wichtiger Faktor ist auch, ob die Fluggesellschaft in der Lage ist, regelmäßige Flüge dorthin durchzuführen.

2020 hat der Konzessionär der Flughäfen in Warna und Burgas Investitionen in Höhe von über 12 Millionen Lewa (ca. 6 Mio. Euro) eingeplant. Insgesamt wurden dort in den letzten 13 Jahren Anlagen im Wert von über 395 Millionen Lewa getätigt.

mehr aus dieser Rubrik…

Euro in Bulgarien – Pro und Contra, aber argumentiert

Die bulgarische Tageszeitung „Dnewenik“ veröffentlichte eine Analyse des Instituts für Marktwirtschaft, in der die Schlussfolgerung gezogen wird, dass der Beitritt zum Wechselkursmechanismus 2 (WKM 2) vor allem ein politischer Schritt sei und aus..

veröffentlicht am 25.02.20 um 16:38

Green Deal – real oder nicht

Der Plan der Europäischen Kommission für die Begrenzung der globalen Erwärmung und die Umwandlung Europas bis 2050 in einen klimaneutralen Kontinent Kraft der Pariser Vereinbarung, bekannt als European Green Deal, sorgt bei den bulgarischen..

veröffentlicht am 25.02.20 um 14:01

Die Einführung des Mautsystems zielt auf ein faires Abrechnungsmodell ab

Das Mautsystem soll am 1. März mit neuen, niedrigen Gebühren starten, die zwischen der Regierung und den Branchenorganisationen vereinbart wurden. „ Bis zum 12. Februar lief die öffentliche Diskussion. Jetzt wird erwartet, dass die..

veröffentlicht am 18.02.20 um 14:17