Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarisch-zyprisches Business Forum zu Ende

Foto: BGNES

Zypern sei ein wichtiger Wirtschafts- und Handelspartner Bulgariens, betonte Präsident Rumen Radew bei der Eröffnung des bulgarisch-zyprischen Wirtschaftsforums in Sofia. Bei den bulgarischen Importen und Exporten belegt die Insel den 34. Platz. Nikosia ist mit einem Investitionsvolumen von über 2 Mrd. Euro einer der größten Investoren in Bulgarien. 
Der zyprische Präsident Nikos Anastasiadis sagte, es gebe ungenutzte Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit in den Bereichen Energie, Handelsschifffahrt, Bildung und Innovationen. 
Der Gast dankte Bulgarien dafür, dass es nach den tragischen Ereignissen von 1974 Hunderten von Zyprern aufgenommen und ihnen Arbeit und Bildung angeboten habe.

mehr aus dieser Rubrik…

Zahl der registrierten Covid-19-Infizierten in Bulgarien beträgt bereits 331, sechs sind verstorben

Die Zahl der registrierten Covid-19-Infizierten in Bulgarien beträgt bereits 331 (Stand: 28. März um 17.00 Uhr). Dies wurde vom Leiter des Nationalen Krisenstabs General Prof. Wenzislaw Mutaftschijski bekannt gegeben. In den letzten 24 Stunden sind..

veröffentlicht am 28.03.20 um 18:11

COVID-19 in Bulgarien: Tag 21

Neue Covid-19-Fälle, die Opfer des Coronavirus sind schon sechs Die Zahl der registrierten Covid-19-Infizierten in Bulgarien beträgt bereits 331 (Stand: 28. März um 17.00 Uhr). Dies wurde vom Leiter des Nationalen Krisenstabs General Prof...

veröffentlicht am 28.03.20 um 17:44

Staat wird alle Arbeitgeber mit Verlusten über 20% entschädigen

Die Partner im trilateralen Rat für konzertierte Aktion einigten sich auf das von der Regierung vorgeschlagene System zur Entschädigung von Unternehmen, die von den Maßnahmen gegen das Coronavirus betroffen sind. Unternehmer, Gewerkschaften und..

veröffentlicht am 28.03.20 um 16:35