Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Rechtsausschuss des Parlaments unterstützt Präsidentenveto gegen Notstandsgesetz

Foto: Georgi Kornejkow

Die Abgeordneten des Rechtsausschusses des bulgarischen Parlaments stellten sich hinter das Veto von Staatspräsident Rumen Radew, das er gegen einige Passagen des Gesetzes über die Maßnahmen und Handlungen während des Notstands einlegte. Radew sprach sich gegen eine staatliche Regulierung der Preise aus, was Spekulationen vorbeugen sollte. Er ist auch gegen strenge Strafen bei Verbreitung falscher Informationen im Zusammenhang mit COVID-19, was seiner Ansicht nach die Redefreiheit einschränken werde. Ferner hält Radew einige Anordnungen im Zusammenhang mit den Vollmachten der Streitkräfte für unannehmbar, befürwortet jedoch die Teilnahme der Armee an der Krisenbewältigung.
Das Notstandsgesetz soll am heutigen Nachmittag in zweiter Lesung behandelt werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Bojko Borissow

Borissow: Unser Land schließt sich dem Programm „Grünes Impfzertifikat“ an

Bulgarien ist eines der ersten Länder in der Europäischen Union, das sich gleich von Beginn an dem Programm „Grünes Impfzertifikat“ anschließen wird, das am 1. Juni startet, gab der zurückgetretene Premier Bojko Borissow nach seiner Teilnahme am..

veröffentlicht am 08.05.21 um 17:08
Andon Baltakow

Steht ein Personalabbau im BNR aufgrund seines gekürzten Budgets an?

In der kommenden Woche wird klar, ob der Bulgarische Nationale Rundfunk aufgrund der Kürzung seines Budgets von der scheidenden Regierung um fast 1 Million Lewa Mitarbeiter entlassen muss. In einem Interview für das Programm „Mreschata“ („Das..

veröffentlicht am 08.05.21 um 15:49
Slawi Trifonow

Slawi Trifonow lässt offen, ob er Premier wird, falls ITN die vorgezogenen Wahlen gewinnt

Es sei zu früh vorherzusagen, ob er Premierminister wird, falls seine Partei die vorgezogenen Parlamentswahlen gewinnen sollte. Das erklärte der Vorsitzende der zweitgrößten Partei „Es gibt ein solches Volk“ (ITN) Stanislaw Trifonow im seinem ersten..

veröffentlicht am 08.05.21 um 15:20