Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Neue Lockerung von Epidemie-Maßnahmen

Foto: BGNES

Ab dem 1. Juni sind die Besuche der Innenbereiche von Gaststätten, Fast-Food-Restaurants, Lokalitäten mit Alkoholausschank, Cafés, Kinder- und Sporteinrichtungen, Unterhaltungs- und Spielsälen mit Ausnahme von Discos, Nachtbars und Pianobars wieder erlaubt. 
Ab dem 1. Juni werden die internationalen Busverbindungen nach Griechenland und Serbien wiederaufgenommen. Für Reisende in diese Länder entfällt die 14-tägige Quarantäne. Der Transport erfolgt unter Einhaltung der epidemiologischen Maßnahmen. Ebenfalls am 1. Juni öffnet die Türkei ihre Grenzübergänge zu Griechenland und Bulgarien für Touristen.

mehr aus dieser Rubrik…

Retro-Parade im Zentrum von Sofia

Über 350 Autos aus den 1930er Jahren bis heute haben sich zu einer Retro-Parade vor der „Alexander-Newski-Kathedrale“ in Sofia eingefunden. An der 31. Ausgabe der Retro-Parade nahmen sowohl Autos aus sozialistischen Zeiten als auch klassische Modelle..

veröffentlicht am 12.06.21 um 14:55
Nikolaj Witanow

Keine Herdenimmunität gegen Covid-19 im Herbst

Bis zum Herbst können nicht 70 Prozent der Bulgaren gegen Covid-19 geimpft sein, solange täglich 20.000 Impfungen verabreicht werden. Diese Meinung äußerte der Mathematiker von der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Nikolaj Witanow..

veröffentlicht am 12.06.21 um 14:42
Kiril Petkow

Wirtschaftsminister: Sanierung von Stauseen ist Korruption

Wirtschaftsminister Kiril Petkow erklärte in einem Interview für den Fernsehsender „bTV“, er werde die Staatsanwaltschaft über die Sanierung von Stauseen mit Mitteln der Staatlichen Konsolidierungsgesellschaft signalisieren. „Das ist Korruption“,..

veröffentlicht am 12.06.21 um 12:37