Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Neue Lockerung von Epidemie-Maßnahmen

Foto: BGNES

Ab dem 1. Juni sind die Besuche der Innenbereiche von Gaststätten, Fast-Food-Restaurants, Lokalitäten mit Alkoholausschank, Cafés, Kinder- und Sporteinrichtungen, Unterhaltungs- und Spielsälen mit Ausnahme von Discos, Nachtbars und Pianobars wieder erlaubt. 
Ab dem 1. Juni werden die internationalen Busverbindungen nach Griechenland und Serbien wiederaufgenommen. Für Reisende in diese Länder entfällt die 14-tägige Quarantäne. Der Transport erfolgt unter Einhaltung der epidemiologischen Maßnahmen. Ebenfalls am 1. Juni öffnet die Türkei ihre Grenzübergänge zu Griechenland und Bulgarien für Touristen.

mehr aus dieser Rubrik…

Ca. 10.000 Bulgaren müssen Großbritannien möglicherweise verlassen

Mehr als 10.000 Bulgaren in Großbritannien, die einen Aufenthaltsstatus beantragt haben, haben die Anforderungen dafür nicht erfüllt, so die britische Seite. Weitere 264.000 wurden gebilligt und dürfen sich weiterhin in Großbritannien aufhalten...

veröffentlicht am 15.06.21 um 18:59

MiGs werden nicht aus dem Betrieb gezogen

Verteidigungsminister Georgi Panajotow dementierte die Gerüchte, dass die MiG-29-Kampfflugzeuge nach dem Absturz eines dieser Kampfjets über dem Schwarzen Meer, bei dem der Pilot ums Leben gekommen ist, aus dem Betrieb genommen werden. Bei einem..

veröffentlicht am 15.06.21 um 18:19

Bulatom: Fertigstellung des KKW „Belene“ wird 8 bis 9,5 Milliarden Euro kosten

Für die Fertigstellung der beiden Reaktorblöcke des Kernkraftwerks „Belene“ werden Kalkulationen des bulgarischen Atomforums „Bulatom“ zufolge 8 bis 9,5 Milliarden Euro benötigt. Bisher wurden fast 1,5 Milliarden Euro für das Projekt ausgegeben...

veröffentlicht am 15.06.21 um 17:45