Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien vermerkt Weltblutspendetag

Foto: BGNES

In diesem wird der Weltblutspendetag unter dem Motto „Sicheres Blut rettet Leben“ veranstaltet. Im vergangenen Jahr haben in Bulgarien nahezu 170.000 Menschen Blut gespendet. Wegen der Corona-Seuche sei jedoch ein rapider Rückgang in der Blutspende zu verzeichnen, sagte in einem Interview für den BNR Dr. Nadeschda Todorowska, Vizepräsidentin des Bulgarischen Roten Kreuzes. Mit der Aktion „Sei einer von uns! Spende Blut, rette Leben!“ vermerkte auch die Militärmedizinische Akademie in Sofia den Welttag der freiwilligen und unentgeltlichen Blutspende. An der Initiative beteiligten sich geheilte Covid-19-Patienten und spendeten Blut, das zur Behandlung anderer Patienten verwendet werden soll, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona: Drei Landkreise ohne Neuinfektionen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 7.281 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 203 neue Covid-19-Fälle registriert, die weniger als 3 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 16.05.21 um 09:42
Hafen von Burgas

Erster bulgarischer Hybrid-Ökokatamaran in Burgas erwartet

Mit einer Zeremonie wird am kommenden Dienstag der erste in Bulgarien entstandene Hybrid-Ökokatamaran im Hafen von Burgas begrüßt werden. Das Schiff wurde im Rahmen des Projekts „Schwarzmeerschifffahrt“ in der Werft von Zarewo gebaut. Am Vorhaben..

veröffentlicht am 16.05.21 um 06:10
Zoran Zaev

Zoran Zaev erwartet von neuer bulgarischer Regierung mehr Sorge gegenüber dem Westbalkanraum

Der Ministerpräsident Nordmazedoniens, Zoran Zaev, erwartet von der neuen bulgarischen Regierung in Bezug auf den Westbalkanraum und speziell Nordmazedonien, voranzugehen und Verantwortung und Sorge zu zeigen, übermittelte die nordmazedonische..

veröffentlicht am 15.05.21 um 17:55