Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Neue Anti-Epidemiemaßnahmen treten heute in Kraft

Foto: Pixabay

Von heute bis Ende des Monats ist das Tragen eines Mundschutzes laut Anordnung des Gesundheitsministers Kiril Ananiew in öffentlichen Verkehrsmitteln, Apotheken und Krankenhäusern weiterhin obligatorisch. An allen anderen öffentlichen Orten wird das Tragen einer Maske empfohlen. In Kraft bleiben die Anforderungen an die Desinfektion und Hygiene und die Einhaltung eines Abstands von 1,5 m zu Personen, die nicht zur Familie gehören. Dort, wo es möglich ist, sollten die Menschen im Homeoffice arbeiten. Outdoor- und Indoor-Sportveranstaltungen finden mit einer Sitzplatzbelegung von bis zu 50 Prozent statt, wobei zwischen den Zuschauern immer ein Sitz frei sein muss. Unter den gleichen Bedingungen dürfen auch Kongresse, Konferenzen, Seminare, Ausstellungen sowie Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen abgehalten werden. Ab heute nehmen auch Discotheken, Nachtclubs und Pianobars ihre Aktivitäten unter Einhaltung der im Land eingeführten epidemiologischen Maßnahmen wieder auf.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien an Ölprodukte aus Saudi-Arabien interessiert

Premierminister Kyrill Petkow hat sich mit dem Außenminister des Königreichs Saudi-Arabien, Prinz Faisal bin Farhan al Saud, getroffen. Während der Unterredung erklärte Premierminister Petkow kategorisch, dass Bulgarien daran interessiert sei, die Öl- und..

veröffentlicht am 26.05.22 um 19:24

Neue Sonderbehörde zum Schutz von nationaler Sicherheit geplant

Geplant wird die Schaffung einer Sonderbehörde zum Schutz der nationalen Sicherheit, die sich auf das eigens dafür geschaffene Gesetz über die Maßnahmen zur Vorbeugung und Schutz der nationalen Sicherheit vor Risiken für das Wirtschafts- und Finanzsystem..

veröffentlicht am 26.05.22 um 18:38

Drastische Preiserhöhungen für Strom und Fernwärme gefordert

Eine Preiserhöhung für Heizung und Warmwasser zwischen 29 % in Sofia und 330 % in Weliko Tarnowo haben Fernwärmeanbieter gefordert, geht aus den von der Energieregulierungsbehörde veröffentlichten Stellungnahmen der Unternehmen hervor. Ihre..

veröffentlicht am 26.05.22 um 17:14