Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien kompensiert eingestellte Gaslieferungen von Turkish Stream

Foto: Archiv

Turkish Stream hat die Gaslieferungen für Bulgarien bis zum 28. Juni auf Grund von geplanten Wartungsarbeiten eingestellt. Um den Rohstoff zu kompensieren, hat Bulgartransgas die Versorgung durch Gaspipelines aus Griechenland und Rumänien erhöht. Durch die Diversifizierung wird auch die geplante Auffüllung des unterirdischen Gasspeichers "Tchiren" gesichert sein. Die Politik des Unternehmens zur Diversifizierung durch eine Erhöhung der vorhandenen Kapazitäten und Aufbau von neuer Infrastruktur ermöglicht und garantiert die Kontinuität der Versorgung sowohl bei geplanten Aktivitäten als auch im Notfall, unterstreicht Bulgartransgas.

mehr aus dieser Rubrik…

Стефан Янев

Premierminister fordert Transparenz bei Verhandlungen über die neue Regierung

Unmittelbar vor der Zusammenstellung der künftigen regulären Regierung sei erkennbar, dass die politischen Prozesse nicht nach der üblichen demokratischen Logik ablaufen, erklärte der amtierende Ministerpräsident Stefan Janew und äußerte die Ansicht, dass..

veröffentlicht am 04.08.21 um 12:05

Bulgarien und Nordmazedonien brauchen keine Vermittler

Die Intensivierung des Dialogs mit der Republik Nordmazedonien sei seit dem ersten Tag der geschäftsführenden Regierung eine Priorität, sagte der amtierende Außenminister Swetlan Stoew in einem Interview für „24 Tschassa“. Unser Ziel ist es..

veröffentlicht am 04.08.21 um 10:14

Bulgarien bewegt sich auf orange Zone zu

Innerhalb weniger Tage werde Bulgarien in die „orange Zone“ der Covid-19-Pandemie rutschen, so dass die Epidemie-Maßnahmen verschärft werden müssen, kündigte der stellvertretende Gesundheitsminister Dr. Dimitar Petrow für bTV an. Sie werden..

veröffentlicht am 04.08.21 um 09:33