Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien kompensiert eingestellte Gaslieferungen von Turkish Stream

Foto: Archiv

Turkish Stream hat die Gaslieferungen für Bulgarien bis zum 28. Juni auf Grund von geplanten Wartungsarbeiten eingestellt. Um den Rohstoff zu kompensieren, hat Bulgartransgas die Versorgung durch Gaspipelines aus Griechenland und Rumänien erhöht. Durch die Diversifizierung wird auch die geplante Auffüllung des unterirdischen Gasspeichers "Tchiren" gesichert sein. Die Politik des Unternehmens zur Diversifizierung durch eine Erhöhung der vorhandenen Kapazitäten und Aufbau von neuer Infrastruktur ermöglicht und garantiert die Kontinuität der Versorgung sowohl bei geplanten Aktivitäten als auch im Notfall, unterstreicht Bulgartransgas.

mehr aus dieser Rubrik…

Gewerkschaft fordert 17% höheren Mindestlohn

Der Mindestlohn soll ab 1. Januar 2022 auf 388 Euro steigen , fordert die größte Gewerkschaft Bulgariens KNSB. Das wäre eine Erhöhung um 17% im Vergleich zum aktuellen Mindestgehalt von 332 Euro. Nur so könne auf die steigende Inflation und die..

veröffentlicht am 20.09.21 um 12:34

Coronaradar: 458 Personen mit Covid-19 infiziert

458 sind die neuen Fälle von Covid-19 im Land in den letzten 24 Stunden , weist das Einheitliche Informatiosportal aus. Das sind 9,7 % der 4.740 durchgeführten Tests. In der Regel ist die Statistik am Montag nicht repräsentativ, da am Wochenende nicht..

veröffentlicht am 20.09.21 um 08:57

500.000 Personen erhalten Lebensmittelpakete

Ab heute startet eine Kampagne zur Verteilung von Lebensmittelpaketen an die Bedürftigsten im ganzen Land, teilte das Ministerium für Sozialfürsorge. Fast 500.000 Menschen werden nach einem vom Bulgarischen Roten Kreuz erstellten Zeitplan mit 5.500..

veröffentlicht am 20.09.21 um 08:44