Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien kompensiert eingestellte Gaslieferungen von Turkish Stream

Foto: Archiv

Turkish Stream hat die Gaslieferungen für Bulgarien bis zum 28. Juni auf Grund von geplanten Wartungsarbeiten eingestellt. Um den Rohstoff zu kompensieren, hat Bulgartransgas die Versorgung durch Gaspipelines aus Griechenland und Rumänien erhöht. Durch die Diversifizierung wird auch die geplante Auffüllung des unterirdischen Gasspeichers "Tchiren" gesichert sein. Die Politik des Unternehmens zur Diversifizierung durch eine Erhöhung der vorhandenen Kapazitäten und Aufbau von neuer Infrastruktur ermöglicht und garantiert die Kontinuität der Versorgung sowohl bei geplanten Aktivitäten als auch im Notfall, unterstreicht Bulgartransgas.

mehr aus dieser Rubrik…

Staatshaushaltsentwurf für 2022 vorgestellt

Der stellvertretende Premierminister und Finanzminister Assen Wassilew stellte den Haushaltsentwurf für 2022 vor , der dem Parlament vorlegelegt werden soll. Er nannte es einen "Wirtschaftswachstumshaushalt, der kein Geld pro Kopf verteilt, sondern in..

veröffentlicht am 21.01.22 um 13:24

Russland fordert Abzug von NATO-Streitkräften aus Bulgarien und Rumänien

Russlands Vorschläge für Sicherheitsgarantien beinhalten den Abzug der NATO-Streitkräfte aus Bulgarien und Rumänien , gab das russische Außenministerium bekannt, das von RIA Novosti zitiert wurde. „Eine der Säulen unserer Initiativen ist bewusst sehr..

veröffentlicht am 21.01.22 um 11:57

Europäische Staatsanwaltschaft stellt ersten bulgarischen Beamten vor Gericht

Der 38-ährige Trajan Deliagow ist der erste Bulgare, den die Europäische Staatsanwaltschaft von Laura Kovesi an das bulgarische Gericht übergeben hat, informierte die Zeitung „24 Tschassa“. Der ehemalige Chefexperte des Staatlichen Fonds für..

veröffentlicht am 21.01.22 um 10:54
Подкасти от БНР