Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Sommerurlaubssaison beginnt in Bansko am 1. Juli

Foto: Archiv BGNES

Am 1. Juli wird die Seilbahn in Bansko am Fuße des Pirin-Gebirges in Betrieb genommen. Das gibt traditionell den Start für die Sommerurlaubssaison, die in diesem Jahr von der weltweiten Corona-Seuche überschattet wird. Daher werden in Bansko alle epidemiologischen Maßnahmen strikt eingehalten, um die Gesundheit von Einwohnern und Gästen zu schützen.

Bansko ist international als Wintersportzentrum bekannt, versucht aber bereits seit Jahren sich als ganzjährige Tourismusdestination zu präsentieren. Das Städtchen kann tatsächlich auch im Sommer so einiges bieten – Geschichte, traditionelle Handwerke, verschiedene Festivals für Folklore, Film und Musik, Touristenattraktionen aller Art und nicht an letzter Stelle eine herrliche Natur. Es ist gerade die Gebirgslage, die für angenehme Temperaturen auch an den heißesten Sommertagen sorgt. Mehr über Bankso als ganzjährige Tourismusdestination erfahren Sie aus einem unserer Beiträge, den Sie hier finden können. Mehr über die Geschichte der Stadt erzählen wir hier.

Redaktion: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Vorstellungen und Rituale in Verbindung mit der Hl. Katharina

Am 24. November ehren die orthodoxen Christen die heilige Märtyrerin Katharina. Diese Heilige, die im dritten Jahrhundert in Alexandria lebte, ging als eine der gebildetsten Frauen ihrer Zeit in die Geschichte ein. Die Legende besagt, dass sie sich..

veröffentlicht am 24.11.21 um 11:48
Wassil Najdenow und Bogdana Karadotschewa

Die Protestlieder – auch 32 Jahre nach der Wende immer noch aktuell

„Wie lange werden wir so verharren? Wie lange noch? Gott, zeige Bulgarien einen Weg, gib ihm Licht und Freiheit!“ wurde im „Gebet für Bulgarien“, eines der so genannten Protestlieder am 10. November 1989 und in den Jahren danach gesungen. Es war auf..

veröffentlicht am 10.11.21 um 13:23

Das Kloster von Kokaljane ist ein heiliger Ort, geprägt von Geschichte und Legenden

Das Kloster „Hl. Erzengel Michael“ in Kokaljane ist ein paradiesisches Fleckchen Erde im Plana-Gebirge unweit der Hauptstadt. Es wird angenommen, dass das Kloster während der Herrschaft von Zar Samuil im späten 10. Jahrhundert gegründet wurde...

veröffentlicht am 06.11.21 um 07:35