Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Sommerurlaubssaison beginnt in Bansko am 1. Juli

Foto: Archiv BGNES

Am 1. Juli wird die Seilbahn in Bansko am Fuße des Pirin-Gebirges in Betrieb genommen. Das gibt traditionell den Start für die Sommerurlaubssaison, die in diesem Jahr von der weltweiten Corona-Seuche überschattet wird. Daher werden in Bansko alle epidemiologischen Maßnahmen strikt eingehalten, um die Gesundheit von Einwohnern und Gästen zu schützen.

Bansko ist international als Wintersportzentrum bekannt, versucht aber bereits seit Jahren sich als ganzjährige Tourismusdestination zu präsentieren. Das Städtchen kann tatsächlich auch im Sommer so einiges bieten – Geschichte, traditionelle Handwerke, verschiedene Festivals für Folklore, Film und Musik, Touristenattraktionen aller Art und nicht an letzter Stelle eine herrliche Natur. Es ist gerade die Gebirgslage, die für angenehme Temperaturen auch an den heißesten Sommertagen sorgt. Mehr über Bankso als ganzjährige Tourismusdestination erfahren Sie aus einem unserer Beiträge, den Sie hier finden können. Mehr über die Geschichte der Stadt erzählen wir hier.

Redaktion: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Die Bulgarische orthodoxe Kirche ehrt am 11. Mai die Heiligen Brüder Kyrill und Method

Die slawischen Erstlehrer Kyrill und Method wurden von der Bulgarischen orthodoxen Kirche für die Übersetzung und Popularisierung der liturgischen altslawischen Bücher und die Verbreitung des Christentums zu Heiligen erklärt.  Papst Johannes..

veröffentlicht am 11.05.22 um 06:25

143 Jahre seit der Verabschiedung der ersten Landesverfassung Bulgariens

Am 16. April 2022 begeht Bulgarien 143 Jahre seit der Verabschiedung seiner ersten Landesverfassung – der sogenannten Verfassung von Tarnowo. Das Dokument bekräftigte die demokratischen Werte des bulgarischen Volkes und legte die Grundlagen der..

veröffentlicht am 16.04.22 um 07:15
Georgi Iwanow

43 Jahre seit dem ersten Raumflug des bulgarischen Kosmonauten Georgi Iwanow

Georgi Iwanow ist in die Geschichte als erster Bulgare und Einwohner des Balkans eingegangen, der einen Tag, 23 Stunden und eine Minute die Weiten des Weltraums aus nächster Nähe gesehen hat. Das geschah vor genau 43 Jahren. Im 10. April 1979 wurde um..

veröffentlicht am 10.04.22 um 08:35