Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Gewaltige Brände in Südbulgarien ausgebrochen

Foto: BTA

In den südbulgarischen Gemeinden Haskowo, Dimitrowgrad, Harmanli und Topolowgrad wurde aufgrund der ausgebrochenen Brände der Ausnahmezustand ausgerufen. In Flammen stehen mehrere Hektar Wälder und landwirtschaftliche Flächen. Gestern brachen 247 Brände aus und Feuerwehrleute nahmen an 73 Rettungsaktionen teil, teilte Brandschutzdirektor Nikolaj Nikolow, mit. Mit den steigenden Temperaturen und aufgrund des starken Windes wird heute Nachmittag wieder eine kompliziertere Situation erwartet, fügte Kommissar Nikolow hinzu.


mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 226

Momentan herrscht an bulgarischen Krankenhäusern kein Bettenmangel Der bulgarische Gesundheitsminister Kostadin Angelow versicherte bei einem Besuch in der südwestbulgarischen Stadt Sandanski, dass die Bettenkapazität in den bulgarischen..

veröffentlicht am 19.10.20 um 19:00

Bulgarien nicht von Kreditkrise bedroht

„Bulgarien ist in Ergebnis seiner nachhaltigen und konservativen Politik nicht von einer Kreditkrise bedroht“, äußerte Kristalina Georgiewa, geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), in Antwort auf eine Frage von..

veröffentlicht am 19.10.20 um 17:45

Bulgarien und 14 weitere Länder fordern Aufklärungskampagne gegen Anti-5G-Bewegung

„Die Europäische Union bedarf einer Strategie gegen die Desinformation in Bezug auf die 5G-Technologien . Andernfalls besteht das Risiko, dass die Lügen darüber den wirtschaftlichen Wiederaufbau vernichten.“ Das behaupten 15 Länder, darunter..

veröffentlicht am 19.10.20 um 17:13