Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

16-jähriges Mädchen aus Bulgarien wurde zum Werbegesicht eines Gymnasiums in den Niederlanden

Foto: Skype

Alexandrina, deren Familie aus Pasardschik stammt, aber seit 20 Jahren in den Niederlanden lebt, wurde zur Schülerin 2020 gekürt. Ein Foto von ihr und ihrer Klassenlehrerin ziert zahlreiche Werbetafeln in der ganzen Stadt und wurde auch auf der Website ihrer Schule veröffentlicht. Grund für die Anerkennung sind ihre ausgezeichneten Leistungen.

Alexandrina kommt aus einer Roma-Familie. Sie sagt, dass sie ihre Leistungen der Unterstützung ihrer Familie zu verdanken hat. Ihre Eltern hätten sie stets ermutigt, zu lernen und sich intellektuell zu entwickeln. Ihr Fleiß blieb im Ausland nicht unbemerkt und wurde durch besondere Aufmerksamkeit honoriert.

„Auch ich war ein sehr guter Schüler, aber ich hatte nicht die Möglichkeit, in Bulgarien weiter zu lernen", sagte in einem Interview für „Nova TV“ der Vater von Alexandrina - Janko Jankow. Seine Eltern waren Malermeister und er hat das Handwerk von ihnen übernommen. In den Niederlanden übt er nun diesen Beruf aus.

mehr aus dieser Rubrik…

Einschränkungsmaßnahmen für Bälle und Hochzeiten aufgehoben

„Bulgarien liegt innerhalb der Europäischen Union in Bezug auf die Corona-Morbidität an 20. Stelle und an zweiter Stelle, was die Corona-Sterberate anbelangt “, sagte der scheidende Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow auf der turnusmäßigen..

veröffentlicht am 06.05.21 um 11:36

Russe feiert Stadtfest

Der 6. Mai ist seit 2002 der offizielle Feiertag der fünftgrößten bulgarischen Stadt, Russe , die oft auch das kleine Wien genannt wird. Vor dem Largo der Oper können die jungen Leute aus Russe an einer Bildungsreise von National Geographic KIDS..

veröffentlicht am 06.05.21 um 07:30

„Graf Ignatiewo“ wo die bulgarischen Luftstreitkräfte zu Hause sind

Der 6. Mai, geweiht dem heiligen Georg, ist der Tag des Heldenmutes und der Ehrentag der bulgarischen Streitkräfte. Das zweite Jahr in Folge unterbricht die Corona-Pandemie die 1993 eingeführte Tradition, am Georgstag eine Militärparade zu..

veröffentlicht am 06.05.21 um 06:25