Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

16-jähriges Mädchen aus Bulgarien wurde zum Werbegesicht eines Gymnasiums in den Niederlanden

Foto: Skype

Alexandrina, deren Familie aus Pasardschik stammt, aber seit 20 Jahren in den Niederlanden lebt, wurde zur Schülerin 2020 gekürt. Ein Foto von ihr und ihrer Klassenlehrerin ziert zahlreiche Werbetafeln in der ganzen Stadt und wurde auch auf der Website ihrer Schule veröffentlicht. Grund für die Anerkennung sind ihre ausgezeichneten Leistungen.

Alexandrina kommt aus einer Roma-Familie. Sie sagt, dass sie ihre Leistungen der Unterstützung ihrer Familie zu verdanken hat. Ihre Eltern hätten sie stets ermutigt, zu lernen und sich intellektuell zu entwickeln. Ihr Fleiß blieb im Ausland nicht unbemerkt und wurde durch besondere Aufmerksamkeit honoriert.

„Auch ich war ein sehr guter Schüler, aber ich hatte nicht die Möglichkeit, in Bulgarien weiter zu lernen", sagte in einem Interview für „Nova TV“ der Vater von Alexandrina - Janko Jankow. Seine Eltern waren Malermeister und er hat das Handwerk von ihnen übernommen. In den Niederlanden übt er nun diesen Beruf aus.

mehr aus dieser Rubrik…

Codierte festliche Botschaft in den Kinderzeichnungen zum Thema „Omas Rezepte“

Heute beginnt sie so genannte helle Woche. Sie ist dem Licht gewidmet, das der auferstandene Christus der Welt gebracht hat. Jeder Wochentag wird als hell bezeichnet.  Die Tage nach der Auferstehung bringen Erleuchtung und Hoffnung auf ein ewiges..

veröffentlicht am 03.05.21 um 09:15

Start der landesweiten Kampagne „Es wurde ein Kind geboren“

Die Kampagne wird zum zweiten Mal in Folge von den Stiftungen „Traum über ein Baby“ und „Super Baby“ organisiert, die aktiv mit jungen Menschen in Bulgarien zusammenarbeiten. Die Bemühungen zielen darauf ab, das Bewusstsein für die Notwendigkeit..

veröffentlicht am 03.05.21 um 08:15

Ein drei Meter hohes Osterei erfreut die Einwohner und Gäste von Dimitrowgrad

Das riesige leuchtende Osterei wurde im Kreisverkehr vor dem Eingang des Parks "Penjo Penew" am Eingang von Dimitrowgrad installiert. Das Ostersymbol beeindruckt durch seine unglaubliche Größe und trägt zur festlichen Stimmung bei. Das Riesenei..

veröffentlicht am 02.05.21 um 09:10