Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Die Rhodopenhöhle „Dobrostanski bisser“ ist ein Hit unter Touristen

Foto: Facebook/@DobrostanskiBiserCave

Die Höhle „Dobrostanski bisser“ in der Nähe der Stadt Assenowgrad erfreut sich in diesem Sommer wachsenden Besucherinteresses. Die Touristen stehen Schlange, um in ihr unterirdisches Reich zu gelangen, wo sie zahlreiche Höhlenformationen erwarten. Aus diesem Grund haben die lokalen Behörden beschlossen, die Höhle länger für Besucher zu öffnen. Bis zum Ende der touristischen Sommersaison kann die Höhle auch wochentags von 9.00 bis 18.00 Uhr besichtigt werden. Während des Rundgangs müssen jedoch alle Antiepidemiemaßnahmen eingehalten werden.

„Dobrostanski bisser“ ist eine relativ kleine Höhle - zwischen 500 und 1.000 Quadratmeter groß. Darin sind aber alle drei Karstformen anzutreffen - Stalaktiten, Stalagmiten und Stalaktonen. Die größte Attraktion sind die Höhlenseen. Sie sind kaskadenartig angeordnet, so dass jeder den nächsten füllt. Das Wasser ist dermaßen klar und durchsichtig, dass man das Gefühl hat, als wären sie leer.

Und der Name der Höhle - „Dobrostanski bisser“ (Bisser bedeutet auf Deutsch Perle) rührt von den wunderschönen Steinperlen, die sich im Laufe der Jahrhunderte in ihren Seen gebildet haben. Leider ist heute keine einzige mehr übrig. In der schönen Höhle überwintert eine kleine Fledermauskolonie, die eine wichtige Rolle für das ökologische Gleichgewicht in der Region spielt.

Fotos: Facebook/@DobrostanskiBiserCave

mehr aus dieser Rubrik…

Tourismusbranche hofft auf Last-Minute-Buchungen, um die Wintersaison zu retten

Es gibt eine Verringerung der Buchungen, aber die Erwartungen sind für mehr Last-Minute-Reservierungen von bulgarischen und ausländischen Touristen. Das wurde nach einem Treffen der Tourismusministerin Mariana Nikolowa mit der Vertretern der..

veröffentlicht am 22.11.20 um 16:15

Weniger Bulgaren planen einen Winterurlaub

Die Coronavirus-Beschränkungen behindern die frühzeitige Planung des Wintertourismus. 600.000 erwachsene Bulgaren oder 11,5 Prozent aller bulgarischen Bürger bereiten sich darauf vor, in der kommenden Wintersaison eine touristische Dienstleistung..

veröffentlicht am 19.11.20 um 15:08

Kuppel des Pantheon in Russe erstrahlt in reinem Gold

Eines der architektonischen Wahrzeichen der nordbulgarischen Stadt Russe ist zu neuem Glanz erstrahlt. Die Rede ist vom Pantheon für die Kämpfer für die Bulgarische Nationale Wiedergeburt. Dieses Denkmal im Herzen von Russe, der bulgarischen Stadt..

veröffentlicht am 18.11.20 um 15:47