Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ausstellung in Baltschik über Leben von Zarin Eleonore

Foto: Archiv

Der Botanische Garten in Baltschik an der nördlichen bulgarischen Schwarzmeerküste eröffnete eine Ausstellung, die dem 160. Geburtstag der Zarin Eleonore (1860–1917), Gattin des bulgarischen Herrschers Ferdinand I. gewidmet ist. Gezeigt werden Aufnahmen des Staatsarchivs über Eleonore Reuß zu Köstritz und spätere bulgarische Zarin. Bereits nach ihrem Eintreffen in Bulgarien begann sich Eleonore mit der Kultur Bulgariens zu beschäftigen und widmete sich einer intensiven Wohltätigkeitsarbeit. Sie rettete die Kirche von Bojana bei Sofia, gründete Kinder-Sanatorien und die Frauengesellschaft „Samariter“. Zarin Eleonore unterstützte finanziell das Bulgarische Rote Kreuz und arbeitete als Krankenschwester an der Front in den Kriegen um nationale Vereinigung Bulgariens 1912-1917. Die Soldaten nannten sie den „weißen Engel mit dem roten Kreuz“; Eleonore ist die einzige Frau, die die Tapferkeitsmedaille 4. Stufe erhalten hat.