Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Covid-19 in Bulgarien: Tag 183

Foto: Archiv


96 neue Covid-19-Fälle in Bulgarien


96 neue Covid-19-Fälle wurden nach 3358  PCR-Tests registriert. Von 755 Patienten, die in Krankenhäusern behandelt werden, befinden sich 57 auf Intensivstationen. 6 Patienten sind vesrstürben, 86 konnten geheilt werden, ist dem Einheitlichen Informationsportal über die Verbreitung des Coronavirus zu entnehmen. Die meisten neuen Fälle sind in Burgas – 22, Blagoewgrad – 14 und Sofia -13.


Wiedervereinigung im Zeichen von Covid-19


Der 135. Jahrestag der Vereinigung Bulgariens wurde mit einem feierlichen Wechsel der Ehrengarde und einer bescheidenen Zeremonie vor dem Mausoleum von Fürst Alexander I. Battenberg begangen. Aufgrund von Covid-19 wurde beschlossen, keine großen offiziellen Veranstaltungen zu organisieren.

Plowdiw ist Gastgeber der historischen Nachstellung der Ereignisse vor 135 Jahren. Dem Tag der Vereinigung wurde unter Einhaltung der epidemiologischen Maßnahmen auch in anderen Bezirksstädten gedacht.


Bulgarien hofft in Kürze auf Impfstoff gegen Covid -19


Es werde erwartet, dass der neue bulgarische Impfstoff gegen Covid-19 im Spätherbst oder im Frühjahr fertig ist, erklärte Prof. Todor Kantardschiew, Direktor für Infektions- und Parasitenkrankheiten für Nova TV.

Dank des heißen und trockenen Wetters nehme die Zahl der Covid-Kranken in Bulgarien ab. Im Herbst sei das Tragen von Schutzmasken empfehlenswert, weil das Risiko einer Infektionsübertragung dadurch auf nur 5% falle, unterstrich der Professor.


Weitere wichtige Informationen zu Covid-19 in bulgarischer Sprache und in 9 Fremdsprachen finden auf der Internetseite von Radio Bulgarien in unserer Spezialrubrik COVID-19.


Redaktion: Darina Grigorowa

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Retro-Tauchen am Nikolaustag in Burgas

Attraktive Vorführungen des Retro-Tauchens finden am 6. Dezember, dem Nikolaustag,  an der Brücke in Burgas  statt. Die Veranstaltung, die eine Initiative des Vereins „Freunde des Meeres - Burgas“ ist, beginnt um 11.30 Uhr. Es kommt ein..

veröffentlicht am 04.12.21 um 08:30
Schterjo Noscharow

Anhebung des Mindestlohns erhöht die Arbeitslosigkeit

Im Haushaltsentwurf für 2022 schlägt die Übergangsregierung einen Mindestlohn von 710 Lewa (363 Euro) vor. „Momentan haben wir keinen klaren Mechanismus zur Festsetzung des Mindestlohns. Er wird administrativ und in hohem Maße nach unklaren Kriterien..

veröffentlicht am 03.12.21 um 19:46

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 4. November, wird es im ganzen Land regnen ; intensive Regenfälle sind vor allem in Südostbulgarien zu erwarten. Erst am Nachmittag und spätestens im Osten des Landes ist mit einem Rückgang der Schauertätigkeit zu rechnen. Es..

veröffentlicht am 03.12.21 um 19:45
Подкасти от БНР