Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgaren in Belgien wegen Systemfehler unter Quarantäne gestellt

Aus dem Urlaub nach Belgien zurückkehrende Bulgaren erhalten eine Benachrichtigung, dass sie für 14 Tage unter Quarantäne gestellt werden. Dem belgischen System zufolge kommen unsere Landsleute aus der sogenannten roten Zone, wo die Ausbreitung von Covid-19 am höchsten ist. Der belgische Krisenstab zur Bekämpfung des Coronavirus teilte dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk mit, dass diese Benachrichtigungen nicht berücksichtigt werden sollten, da sich unser Land bereits in der orangefarbenen Zone befindet und PCR-Tests und eine Quarantäne zwar wünschenswert, aber nicht obligatorisch sind.

mehr aus dieser Rubrik…

Minister für Regionalentwicklung und Städtebau Grosdan Karadschow

Aufgrund von Verfahrenseinsprüchen werden Straßen nicht repariert

„Es gibt keine von uns in Auftrag gegebene Großreparatur von Straßen, die nicht angefochten worden ist. Das macht unsere Hoffnungen auf größere Straßenbauarbeiten in diesem Jahr zunichte“, gab der Minister für Regionalentwicklung und Städtebau..

veröffentlicht am 27.05.22 um 11:16
Ministerpräsident Kyrill Petkow

Petkow: Bulgarien ist führend in EU bei Ablehnung russischen Gases

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew führte mit seinem polnischen Amtskollegen Andrzej Duda ein Telefongespräch. Im Zentrum standen die Situation in der Ukraine und das Sicherheitsumfeld in der Region. Radew und Duda drückten ihre..

veröffentlicht am 27.05.22 um 09:17

Corona-Tagesstatistik: 236 Neuinfizierte und 6 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 5.478 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 236 neue Covid-19-Fälle registriert, die 4,3 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 27.05.22 um 08:10