Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgaren in Belgien wegen Systemfehler unter Quarantäne gestellt

Aus dem Urlaub nach Belgien zurückkehrende Bulgaren erhalten eine Benachrichtigung, dass sie für 14 Tage unter Quarantäne gestellt werden. Dem belgischen System zufolge kommen unsere Landsleute aus der sogenannten roten Zone, wo die Ausbreitung von Covid-19 am höchsten ist. Der belgische Krisenstab zur Bekämpfung des Coronavirus teilte dem Bulgarischen Nationalen Rundfunk mit, dass diese Benachrichtigungen nicht berücksichtigt werden sollten, da sich unser Land bereits in der orangefarbenen Zone befindet und PCR-Tests und eine Quarantäne zwar wünschenswert, aber nicht obligatorisch sind.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona-Tagesstatistik: 96 Neuinfizierte und 3 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 3.021 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 96 neue Covid-19-Fälle registriert, die rund 3,18 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 23.05.22 um 08:05

Vizepräsidentin weiht neues Denkmal von Kyrill und Method in der Nähe von Sosopol ein

Vizepräsidentin Ilijana Jotowa wird heute im „Art Complex Anel“ in der Nähe von Sosopol ein Denkmal der Heiligen Brüder Kyrill und Method einweihen, teilte das Pressezentrum des Präsidenten mit. Das drei Meter hohe Denkmal wurde vom Bildhauer..

veröffentlicht am 21.05.22 um 07:25
Kiril Petkow

Premier appelliert an Präsidenten, den Nationalen Sicherheitsrat wegen Nordmazedonien einzuberufen

Premier Kiril Petkow hat Präsident Rumen Radew aufgefordert, den Nationalen Sicherheitsrat zum Stand der Verhandlungen zwischen Bulgarien und Nordmazedonien einzuberufen. Seine Regierung werde nicht auf Druck von außen und ohne breite nationale..

veröffentlicht am 20.05.22 um 19:46