Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Botschaften bulgarischer Kinder fliegen ins Weltall

Foto: Blue Origin

Bulgarien schließt sich dem internationalen Programm "Space Mail" an. Das ermöglicht bulgarischen Schülern, zwischen dem 15. September und dem 23. Oktober Karten mit Botschaften ins Weltraum zu versenden, berichtete die BTA. Sie werden mit der New Shepard-Rakete fliegen, die von Blue Origin des Unternehmers Jeff Bezos entwickelt wurde. Spezielle Boten werden jede Schule besuchen, um die Botschaften der Schüler einzusammeln. Sie können auch in einem Briefkasten geworfen werden, einer speziellen Minirakete, die sich im Wissenschaftszentrum für Kinder "Museiko" in Sofia befindet. Jeder Schüler erhält seine Karte mit dem Stempel "Fliegen im Weltraum" zurück.

mehr aus dieser Rubrik…

Dritte Corona-Welle trifft junge Menschen, schwangere Frauen und ganze Familien

Ganze Familien, viele Mütter und schwangere Frauen erkranken am Coronavirus und viele junge Menschen müssen in Krankenhäuser aufgenommen werden. Das teilte auf der turnusmäßigen Pressekonferenz der Gesundheitsbehörden Gesundheitsminister Prof...

veröffentlicht am 25.03.21 um 13:02

Die bulgarische Gesellschaft ist anfällig für falsche Nachrichten und Fehlinformationen

Bulgarien ist in Bezug auf den Index für Medienverständnis für 2021 auf einem der letzten Plätze. Unser Land belegt den 30. Platz unter 35 europäischen Ländern und gehört zur Gruppe von Griechenland (27), Rumänien (28), Serbien (29), die Türkei..

veröffentlicht am 24.03.21 um 15:38
Archivaufnahme von Banat-Bulgaren

55 Jahre Vereinigung der Banat-Bulgaren

Am heutigen Tag vor 55 Jahren wurde die erste Vereinigung der im Banat lebenden ethnischen Bulgaren gegründet. Die Initiative dazu hatte Michail Schipkow ergriffen, der 1919 im Dorf Assenowo bei Plewen geboren wurde, dessen Eltern jedoch aus dem..

aktualisiert am 24.03.21 um 12:50