Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Gallup: BSP wäre erste politische Kraft, wenn heute Wahlen abgehalten würden

Wenn die Parlamentswahlen heute stattfinden würden, würde die wichtigste Oppositionspartei, die Bulgarische Sozialistische Partei (BSP), 13,5 Prozent der Stimmen erhalten, während die regierende GERB-Partei laut der jüngsten Umfrage von Gallup International 13,2 Prozent Wählerunterstützung hätte. 29,4 Prozent der Befragten würden nicht zu den Wahlurnen gehen; 6,8 Prozent unterstützen keine der politischen Kräfte; 8,3 Prozent wären bereit, nach neuen politischen Optionen zu suchen.

Die Forderung nach dem Rücktritt der Regierung und nach vorgezogenen Wahlen wird von 59 Prozent der Befragten geteilt. Gleichzeitig sprechen sich 57 Prozent gegen die Blockaden von Straßen und Kreuzungen seitens der Demonstranten, während ein Drittel sie befürwortet.

Der Politiker mit der höchsten Unterstützung bleibt Präsident Rumen Radew mit 52 Prozent Vertrauen, berichtete der BNR.

mehr aus dieser Rubrik…

Zunehmend weniger Bulgaren auf dem Arbeitsmarkt

Die durchschnittliche Lebenserwartung in Bulgarien beträgt 73 bis 74 Jahre. Im Jahr 2000 wurden 100 Personen, die den Arbeitsmarkt verließen, durch 120 neue ersetzt. Im Jahr 2021 traten an ihre Stelle nur noch 64 neue Arbeitnehmer. Falls keine..

veröffentlicht am 30.11.21 um 14:06

250 gefälschte Impfbescheinigungen an Bulgaren im Ausland ausgestellt

200 gefälschte grüne Zertifikate von Bulgaren, die sich zum Zeitpunkt der angeblichen Corona-Impfung im Ausland aufgehalten haben, wurden für 2 Monate von einem privaten medizinischen Zentrum in Rakowski ausgestellt. Weitere 50 Personen aus dem..

veröffentlicht am 30.11.21 um 13:35
Außenminister Swetlan Stoew

Sofia erwartet von Skopje klare Garantien für gute Nachbarschaft

Der bulgarische Außenminister Swetlan Stoew führte bilaterale Gespräche mit EU-Erweiterungskommissar Olivér Várhelyi und seinem spanischen Amtskollegen José Bueno. In Barcelona wurden auf den regionalen Foren „Union für den Mittelmeerraum“ und dem..

veröffentlicht am 30.11.21 um 13:23