Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Kate Winslet im Film über berühmt berüchtigte bulgarische Kryptokönigin Ruja Ignatova

Foto: Archiv

Kate Winslet wird in einem Film über den Riesenbetrug mit der Kryptowährung OneCoin mitspielen. Der Film beschäftigt sich mit der Milliarden schweren Affäre, die die Finanzkreise erschütterte und wird versuchen, die Mechanismen der Finanzpyramide und die Persönlichkeit der Bulgarin Ruja Ignatova zu beleuchten, die als der Mastermind hinter OneCoin bezeichnet und seit mehr als zwei Jahren erfolglos von der US-Justiz gesucht wird. 
Angaben der US-Behörden zufolge wurden mit OneCoin in mehr als 20 Ländern mindestens 1,2 Milliarden US-Dollar gewaschen. 
Das Projekt trägt den Arbeitstitel "Fake". Die Handlung basiert auf dem Roman von Jen McAdam, in dem die Autorin ihre Teilnahme am Ponzi-Schema von OneCoin nachzeichnet. Zusammen mit Familie und Freunden investierte sie 300.000 US-Dollar in OneCoin und verlor das Geld. 
In die Rolle der Macadam schlüpft die Oscar-Preisträgerin Kate Winslet, die gemeinsam mit Jen McAdam Ko-Produzentin des Streifens ist. Drehbuchautor und Regisseur ist Scott Burns, den wir aus Contagion kennen.

Redaktion: Weneta Nikolowa
Übersetzung: Georgetta Janewa

mehr aus dieser Rubrik…

165 Jahre seit der Gründung des ersten Kulturhauses in Bulgarien

Am heutigen Tag vor 165 Jahren wurde in der nordbulgarischen Stadt Swischtow das erste bulgarische Kulturhaus, genannt „ Tschitalischte “, gegründet. Die Initiative stammte von den angesehenen Intellektuellen Emanuil Waskidowitsch, Georgi Wladikin,..

veröffentlicht am 11.02.21 um 08:58

Paris aus den 1930er Jahren erwacht auf Bildern bulgarischer Künstler zu neuem Leben

Die Galerie „Waska Emanuilowa“ in Sofia entführt ihre Besucher auf eine spannende Zeitreise nach Paris der 1930er Jahre.   Die Ausstellung „Begegnungen in Paris“ beleuchtet die Reise einer Gruppe einheimischer Künstler in die französische..

veröffentlicht am 06.02.21 um 08:10

Opernhaus von Stara Sagora im Endausscheid für europäische Bildungsprogramme

Das staatliche Opernhaus von Stara Sagora gehört zu den führenden 10 Teilnehmern am Ausscheid für europäische Bildungsprogramme. Organisiert wird er vom „Europäischen Kreis der Opern- und Ballett-Philanthropen“ FEDORA – der angesehensten Plattform..

veröffentlicht am 04.02.21 um 12:21