Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ärzte rufen zur Einhaltung der Corona-Maßnahmen auf

Foto: Facebook

„Ärzte, Schwestern und Sanitäter stehen erneut vor den Krankenhäusern, weil das Coronavirus mit aller Kraft zurückgekehrt ist. Die Teams, die Leben retten, rufen alle auf, Verantwortung zu zeigen“, schrieb der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow auf seiner Internetseite. Er veröffentlichte Fotos von einem Flashmob, an dem sich Ärzte aus verschiedenen Krankenhäusern beteiligten und die Einhaltung der epidemiologischen Maßnahmen forderten.

„Wir können nicht alles im Staat stilllegen und dürfen es auch nicht! Wir können aber Verantwortung zeigen und die Weiterverbreitung der Seuche schwächen. Daher denkt nach, wenn ihr unsere Mediziner vor den Krankenhäusern stehen seht. Von uns hängt es ab, ob wir leichter davonkommen. Einmal haben wir bereits gezeigt, dass wir gemeinsam mit der Lage zurechtkommen können. Tun wir es erneut!“, appellierte Borissow, der sich nach einem positiven PCR-Test momentan unter Quarantäne befindet.

mehr aus dieser Rubrik…

Rumen Spezow

GERB fordert vom Präsidenten Absetzung des Finanzamtschefs

GERB wirft dem inzwischen ehemaligen Finanzminister Assen Wassilew vor, er habe verschwiegen, dass der von ihm ernannte Chef der Nationalen Einnahmeagentur vor dem Verkauf seiner Firma „Granex Trader“ an einen Bürger mit geringem Einkommen von..

veröffentlicht am 17.09.21 um 14:33

Straßenbauer bleiben in Protestbereitschaft

Eine Arbeitsgruppe wird sich mit der Lösung der Probleme Straßenbauunternehmen befassen. Das wurde auf einer Sitzung im Ministerrat mit der Leitung der Branchenkammer „Straßen“ beschlossen. Premier Stefan Janew hat die Schaffung einer..

veröffentlicht am 17.09.21 um 13:52

GERB-SDS laut Gallup-Umfrage erste politische Kraft

Wenn die Parlamentswahlen am 7. September stattfänden, würde die Koalition  GERB-SDS mit 22,5% der Stimmen laut einer Gallup-Umfrage erste politische Kraft sein. Nahezu gleiche Ergebnisse zeigen die BSP-16,1% der Stimmen, "Demokratisches..

veröffentlicht am 17.09.21 um 13:04