Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Demonstranten fordern Rücktritt der Regierung

Foto: BGNES

Zum 112. Mal in Folge haben sich Demonstranten am Unabhängigkeitsplatz in Sofia versammelt, um den Rücktritt des Kabinetts und des Generalstaatsanwalts zu fordern. Weitere Forderungen sind die Einführung der online-Wahl und die Einberufung einer gesetzgebenden Versammlung, um die Verfassung zu ändern. Wie an jedem Mittwoch fand vor dem Justizpalast unter dem Motto: „Justiz ohne Ballonmütze“ die Initiative „Justiz für jeden“ statt.

mehr aus dieser Rubrik…

Außenminister Nordmazedoniens zu Besuch in Sofia

Mit einem Direktflug von Paris nach Sofia ist der Außenminister von Nordmazedonien, Buyar Osmani, zu einem inoffiziellen Besuch in Bulgarien eingetrfoffen, um sich mit seiner bulgarischen Amtskollegin Ekaterina Sachariewa zu treffen, berichtete die BTA...

veröffentlicht am 24.02.21 um 17:56

Zusammenbruch bei Auslandsüberweisungen bulgarischer Auswanderer

Im Pandemie-Jahr 2020 haben die im Ausland arbeitenden Bulgaren ihren im Land verbliebenen Verwandten 339,4 Mio. Euro geschickt. Das ist um 72% oder 879,4 Mio. Euro weniger als 2019, weist die Statistik der Nationalbank (BNB) aus. Das ist der größte..

veröffentlicht am 24.02.21 um 17:11

Inlands- und Auslandstourismus werden wieder hochgefahren

Ab dem 1. März können wieder organisierte touristische Reisen innerhalb Bulgariens stattfinden und ab 1. April auch Auslandsreisen , habe Gesundheitsminister Kostadin Angelow auf einem Treffen mit Vertretern der Branchenorganisationen im Tourismus..

veröffentlicht am 24.02.21 um 15:50