Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Innenministerium hilft dem Rettungsdienst mit 25 Kleinbussen

Foto: Archiv BNR

Dem Zentrum für medizinische Nothilfe wurden 25 Kleinbusse des Innenministeriums zur Verfügung gestellt, die mit einem Fahrer und einer in Erster Hilfe geschulten Person ausgestattet sind. Das sagte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow gegenüber BNR. Er fügte hinzu, dass alle privaten Krankenwagen in den Rettungsdienst aufgenommen werden.

"Im ganzen Land gibt es genügend Betten für Patienten mit Coronavirus", versicherte der Minister, betonte jedoch, dass alle Krankenhäuser, die sich weigern, Patienten mit Covid-19 zu behandeln, von der Krankenkasse nicht mehr finanziert werden. Prof. Kostadin Angelow, erklärte ferner, dass die Aussetzung geplanter Operationen die Behandlung von Menschen nicht unterbricht, sondern "Prioritäten setzt".


mehr aus dieser Rubrik…

Grünes Zertifikat tritt ab 21. Oktober in Kraft

Ab dem 21. Oktober dürfen Restaurants, Kinos, Theater, Konzertsäle, Galerien, Fitnesscenter, Einkaufszentren und Geschäfte über 300 Quadratmeter, Hotels, Schwimm- und Sporthallen sowie Klubs nur beim Vorlegen eines grünen Zertifikats betreten werden,..

veröffentlicht am 19.10.21 um 18:05

Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilte Bulgarien im Fall Miroslawa Todorowa

Bulgarien wurde vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg erneut verurteilt , nachdem die Richterin Miroslawa Todorowa den Gerichtsprozess gewonnen hat. Die ehemalige Präsidentin des Verbandes der Richter hatte 2013 die..

veröffentlicht am 19.10.21 um 17:43

Rumen Radew: „Impfstoffe sind der einzige Schutz, über den wir verfügen

"Jeder kann selbst entscheiden, aber die Impfstoffe sind derzeit der einzige Schutz, den wir haben", erklärte der Präsident Rumen Radew gegenüber Reportern in Pernik auf eine Frage zur Kontrolle der Ausbreitung des Coronavirus. Er fügte hinzu, dass diese..

veröffentlicht am 19.10.21 um 17:20