Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ministerpräsident Borissow gegen Lockdown

Foto: BTA

Premierminister Bojko Borissow lehnt eine neue vollständige Schließung des Landes aufgrund der Verbreitung von Covid-19 ab, obwohl das Gesundheitssystem ernsthaft unter Druck steht. Ihm zufolge sollten die Beschränkungen nicht übermäßig sein, da unser Land eine funktionierende Wirtschaft braucht. Das erklärte Borissow bei einem Treffen mit dem Nationalen operativen Stab für das Coronavirus und veröffentlichte seine Meinung anschließend in den sozialen Netzwerken.

"Ich bin überzeugt, dass unser Gesundheitssystem heldenhaft kämpft. Deshalb haben wir jeden Tag 1200-1300 geheilte Patienten… In der Tat liegt das Problem bei Menschen mit Begleiterkrankungen, älteren Menschen. Mich selbst hatte es auch schwer erwischt", sagte Borissov und betonte, dass die überwiegende Mehrheit der Menschen das Virus leichter überstehen.

Der Premierminister wies darauf hin, dass alles, was die Regierung für die Wirtschaft, den Markt und die Einkommenssteigerung unternimmt, nur unter den Bedingungen einer funktionierenden Wirtschaft möglich ist.


mehr aus dieser Rubrik…

Erdbeben erschüttert Griechenland

In den heutigen Morgenstunden wurde in Griechenland ein Erbeben der Stärke 4,2 nach der Richterskala registriert, informierte das Seismologisches Zentrum Europa-Mittelmeer (EMSC), zitiert von BGNES. Das Epizentrum des Bebens befand sich in..

veröffentlicht am 11.04.21 um 10:15

Corona: Infektionsrate auf 14,8 Prozent gesunken

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 9.118 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 1.352 neue Covid-19-Fälle registriert, die 14,8 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 11.04.21 um 09:05

Eine Woche nach den Wahlen bleibt die politische Konfiguration in Bulgarien unklar

Nachdem die Ex-Regierungspartei GERB verzichtet hat, eine Regierung zu bilden, geht das Mandat dafür an den Moderator und Showmaster Slawi Trifonow, dessen Partei "Es gibt ein solches Volk" die zweitstärkste politische Kraft ist. In einem Interview für..

veröffentlicht am 10.04.21 um 18:03