Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarische Wirtschaft fordert finanzielle Unterstützung

Foto: bia-bg.com

Die bulgarische Wirtschaft versteht, dass es zur Erhaltung des Lebens und der Gesundheit der Bürger notwendig ist, restriktive Maßnahmen zu ergreifen, die am 27. November eingeführt werden sollen. Das erklärt in einer Position die Bulgarische Wirtschaftskammer und präzisiert, dass in anderen Ländern, die ähnliche Beschränkungen einführen, groß angelegte wirtschaftliche Maßnahmen eingeleitet werden. Die Kammer besteht auf der Schaffung eines nationalen Programms zur Unterstützung der von Beschränkungen betroffenen bulgarischen Wirtschaft, das einen raschen Erhalt der Entschädigung auf Kosten des Staates ermöglicht. Die Wirtschaftskammer erinnert daran, dass 8 Monate nach Ausbruch der Pandemie und der Erklärung des Notstands in Bulgarien ein großer Teil der Zuschüsse die Unternehmen noch nicht erreicht haben.

mehr aus dieser Rubrik…

Preise „Investor des Jahres“ verliehen

In einer Online-Zeremonie wurden zum 15. Mal die Preise „Investor des Jahres“ verliehen. Der große Gewinner für 2020 ist das Unternehmen "Nestle Bulgaria" , das seit 1994 auf dem bulgarischen Markt tätig ist. Das Unternehmen produziert weltweit..

aktualisiert am 02.03.21 um 16:15

Bulgarien hat 2020 erfolgreich EU-Gelder abgerufen

Bulgarien habe es im vergangenen Jahr vermocht, recht erfolgreich Mittel aus dem EU-Kohäsionsfonds abzurufen, hieß es aus der Europäischen Kommission. In der vergangenen Programmperiode konnte Bulgarien auf 11,7 Milliarden Euro zurückgreifen..

veröffentlicht am 02.03.21 um 10:22

Bulgarien ermutigt die Landwirte, Ernte zu versichern

Der bulgarische Staat stellt über 2,5 Millionen Euro zur Verfügung, um die Landwirte zu ermutigen, ihre Ernte gegen Witterungsschäden zu versichern. Die Unterstützung erfolgt im Rahmen der Versicherungsprämie. Aufgrund der häufigen Dürren,..

veröffentlicht am 26.02.21 um 14:27