Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Der namhafte Tenor Kamen Tschanew ist verstorben

Kamen Tschanew
Foto: Archiv

Der weltberühmte Opernsänger Kamen Tschanew ist verstorben, meldete der BNR-Regionalsender in Stara Sagora. Bei ihm wurde Covid-19 diagnostiziert und er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus in Stara Sagora eingeliefert. Freunde des Sängers haben für ihn dringend nach Blutplasma von Menschen gesucht, die eine Covid-19-Erkrankung überstanden haben.

Tschanew war der erfolgreichste bulgarische Tenor mit einer internationalen Karriere. Er war Solist an der Nationaloper in Sofia und an der Prager Oper. Er trat in Bulgarien und auf den größten Opernbühnen in Europa, Asien und den USA auf, darunter an der Wiener Staatsoper und in der Arena Di Verona.

Möge er in Frieden ruhen!

mehr aus dieser Rubrik…

Der Atem der Geisterdörfer oder die Musik der Stille

In den Ästen wehende Winde, Vogelgesang, Regentropfen, knarrende, kaputte Fenster – das ist das Klangbild der Geisterdörfer in Bulgarien. In der Nähe von Trjawna im  Balkangebirge gibt es an die 100 solcher Dörfer und abgelegener Häusergruppen mit..

veröffentlicht am 10.03.21 um 12:40

BNR beteiligt sich an europäischem Musikprojekt zum Frauentag

„Die Frauen in der Musik“ nennt sich ein Projekt der Europäischen Rundfunkunion (EBU), dasr die Frauen als Künstler, Komponisten, Dirigenten, Textschreiber und Arrangeure vorstellt. Das zweite Jahr in Folge wird diese Initiative an den..

veröffentlicht am 08.03.21 um 13:17
Dora Deliyska

Pianistin Dora Deliyska stellt bulgarische Musik auf ARTE vor

Am 26. Februar um 19.00 Uhr MEZ wird sich die bulgarische Pianistin Dora Deliyska an einer Folge der Sendung „Europe@Home“ des deutsch-französischer Kultursenders „ARTE“ beteiligen. In dieser Reihe begegnet der Star-Violinist und Preisträger des..

veröffentlicht am 26.02.21 um 08:00