Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgaren geben zu Weihnachten ein Viertel ihres Monatseinkommens aus

Die Bulgaren haben 25 Prozent ihres monatlichen Einkommens oder durchschnittlich 269 Euro pro Haushalt für Weihnachtsausgaben vorgesehen. Das geht aus der internationalen Umfrage "Christmas Barometer 2020" hervor, die ca. 20.000 Haushalte aus 11 europäischen Ländern und Australien umfasst, berichtet unsere Reporterin Maria Kostowa. In Bezug auf den Prozentsatz der geplanten Ausgaben für die Feiertage stehen die Bulgaren an erster Stelle, gefolgt von den Rumänen und Kroaten mit jeweils 24 bzw. 23 Prozent.

24 ihrer Mittel planen unsere Landsleute für Lebensmittel auszugeben, 18 Prozent für Winterkleidung und -schuhe, ca. 8 Prozent für Spiele und Spielzeug und weitere 8 Prozent, um die Bedürfnisse ihrer Kinder zu finanzieren.

mehr aus dieser Rubrik…

Mediziner verlegen ihren Protest vor die Präsidentschaft

Nachdem die neue Leitung des Notkrankenhauses „Pirogow“ das Ende der Proteste vor der medizinischen Einrichtung verkündet hat, haben sich Mediziner und ehemalige Patienten vor der Präsidentschaft versammelt. „Ihr Protest ist nicht in Unterstützung..

veröffentlicht am 22.07.21 um 19:47

Wettervorhersage für den Freitag

Am Freitag, den 23. Juli, wird es meist sonnig sein . Am Nachmittag wird es zu vorübergehenden Bewölkungsbildungen kommen; es wird jedoch meist trocken bleiben. In Ostbulgarien ist mit mäßigen Winden aus Nord, Nordost zu rechnen. In Westbulgarien..

veröffentlicht am 22.07.21 um 19:40
Iwan Geschew

Oberster Justizrat verwirft Antrag auf vorzeitige Absetzung des Generalstaatsanwalts

Nach einer mehr als sechsstündigen Sitzung hat der Oberste Justizrat den Antrag des Justizministers der Übergangsregierung Janaki Stoilow auf eine vorzeitige Suspendierung von Generalstaatsanwalt Iwan Geschew als unzulässig zurückgewiesen. Die..

veröffentlicht am 22.07.21 um 18:28