Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien ehrt die heilige Barbara – Beschützerin der Kinder

Die Bulgarische Orthodoxe Kirche ehrt alljährlich am 4. Dezember die heilige Barbara. In den Gottesdiensten erklingen spezielle Gesänge, in denen ihre Taten gelobt werden. In einem Troparion heißt es: „Ehren wir die heilige Barbara. Mit der Macht der Kreuzes ist sie wie ein Vogel den feindlichen Häschern entronnen.“

Das Fest der heiligen Barbara bildet einen festen Bestandteil des bulgarischen Folklorekalenders. Die Heilige wird als Beschützerin der Kinder vor Krankheiten, insbesondere vor Pocken, angesehen. Sie sorge sich auch um die Seelen plötzlich verstorbener Menschen. Laut einer Überlieferung sei die heilige Barbara in Bulgarien, und zwar im Dorf Eleschnitza, in der Antike Ilioupolis, geboren worden. Vielleicht erklärt das in gewisser Weise die Popularität dieser Heiligen und die vielen Bräuche im Zusammenhang mit ihr.

In den darauffolgenden zwei Tagen werden der heilige Sabas (5. Dezember) und der heilige Nikolaus (6. Dezember) geehrt. Laut Volksglauben sind alle drei Heiligen Geschwister. In den Vorstellungen unserer Vorfahren haben sich hierbei heidnische und christliche Vorstellungen vermischt. Mehr darüber erfahren Sie aus einem unserer Archivbeiträge, den Sie hier finden können.

Redaktion: Albena Besowska

Übersetzung: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Kiril Schtrapulin stattet seit vielen Jahren Schembartläufer mit seinen skurrilen Masken aus

Lasst uns zu Surwa das Böse und die bösen Mächte vertreiben! So lautet das Motto des in Bulgarien und auf dem Balkan größten Festivals der Schembartläufer „Surwa“. Das Festival in Pernik bringt traditionell Tausende von Teilnehmern zusammen -..

veröffentlicht am 13.01.22 um 14:59

Festbräuche zum Johannistag

Nach dem Christi-Erscheinungsfest und der traditionellen Wasserweihe werden die Januar-Feste mit dem Johannistag fortgesetzt, der am 7. Januar begangen wird. Er gehört zu den größten Winterfesten in Bulgarien und die Kirche erinnert an diesem Tag..

veröffentlicht am 07.01.22 um 10:05

Ein Wintermärchen über Kukeri und wie die Tradition vom Vater an die Tochter weitergegeben wird

Sie sind in echten Tierfellen gekleidet, die bis zu 40 Kilogramm schwer sein können. Die Kostüme sind mit Hörnern und jedweden bunten Anhängern geschmückt. Mal verstecken sie sich hinter Raubtiermasken, mal zeigen sie ihre vom Wind verwehten, von..

veröffentlicht am 02.01.22 um 10:45
Подкасти от БНР