Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bevorstehende Feiertage werden bescheidener und ohne Feststimmung ablaufen

Wegen der Corona-Krise haben 23 Prozent der Bulgaren ihre Pläne für die bevorstehenden Festtage geändert. Drei Viertel sind der Ansicht, dass sie anders als gewohnt ablaufen werden. 59 Prozent werden Familientreffen und Zusammenkünfte mit Freunden und Bekannten absagen. 45 Prozent der Bulgaren (umgerechnet nahezu 2,5 Millionen Bürger des Landes) sind nicht in entsprechender Festtagsstimmung, weist eine Umfrage der Meinungsforschungsagentur „Trend“ aus, durchgeführt für die Tageszeitung „24 Tschasa“.

62 Prozent der Befragten (7 Prozent weniger als im Vorjahr) gaben an, dass sie Geschenke kaufen wollen. 28 Prozent wollen dies nicht tun; dabei handelt es sich meist um ältere Bürger. 48 Prozent erwarten materielle Schwierigkeiten zu Weihnachten und Neujahr. 57 Prozent der Umfrageteilnehmer, meist junge Menschen, wollen ihre Pläne nicht wegen der Corona-Seuche ändern; 17 Prozent haben noch keine Pläne für die Festtage.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien besteht auf Covid-Impfstoffmengen, die dem realen Bedarf entsprechen

Das Gesundheitsministerium hat der Europäischen Kommission ein Schreiben mit der Bitte zukommen lassen, solche Mengen an Covid-19-Impfstoffen zu erhalten, die auf die Bedürfnisse der Bevölkerung zugeschnitten sind. Das Ministerium besteht darauf,..

veröffentlicht am 19.05.22 um 16:56
Das Astronomische Observatorium „Nikolaus Kopernikus“ in Warna

Digitales Planetarium mit amerikanisch-russischer Software in Warna

Ein neues digitales Planetarium mit amerikanisch-russischer Software wurde am Astronomischen Observatorium „Nikolaus Kopernikus“ in Warna vor Journalisten und Erstklässlern demonstriert , berichtete BNR Warna. Touristen und Schüler haben die..

veröffentlicht am 19.05.22 um 14:47

Arbeitslosigkeit unter 5% gesunken

Die Arbeitslosigkeit in Bulgarien liegt bei 4,9 Prozent, teilte das Nationale Statistikamt mit. Im Vergleich zum ersten Quartal 2021 sei ein Rückgang von 1,4 Prozent zu verzeichnen. Die Erwerbsquote der Bürger im Alter zwischen 15 und 64 Jahren..

veröffentlicht am 19.05.22 um 13:35