Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien erhält ab heute Gas aus Aserbaidschan

Ab dem 31. Dezember 2020 wird Bulgarien Erdgas aus Aserbaidschan erhalten. Bis zum 1. Oktober 2021 wird es über den zeitweiligen Lieferpunkt „Nea Mesemvria“ in das griechische Gasfernleitungsnetz gelangen. Später wird das Erdgas über den Interconnector "IGB Komotini - Makaza" geleitet. Im Rahmen des Vertrags wird „Bulgargaz“ für einen Zeitraum von 25 Jahren jährlich 1 Milliarde Kubikmeter Gas aus dem Vorkommen „Schach Deniz 2“ in Aserbaidschan erhalten, berichtete BTA. Das Abkommen wurde im Einklang der Politik der bulgarischen Regierung unterzeichnet, die Bezugsquellen und Transportwege für die Erdgasversorgung zu diversifizieren, die Sicherheit der Zustellung zu gewährleisten und wettbewerbsfähige Preise für die bulgarischen Verbraucher zu erzielen.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona: Zahl der Krankenhauspatienten unmerklich gestiegen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 15.842 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 121 neue Covid-19-Fälle registriert, die 0,76 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 23.07.21 um 08:50
Rumen Radew

Rumen Radew startet Konsultationen zur Aufstellung einer neuen Regierung

Präsident Rumen Radew wird sich heute mit Vertretern aller Parlamentsfraktionen beraten, bevor er der größten von ihnen das Mandat zur Regierungsbildung übergibt. Die Partei „Es gibt ein solches Volk“, die bei den jüngsten Parlamentswahlen als..

veröffentlicht am 23.07.21 um 08:20

Mediziner verlegen ihren Protest vor die Präsidentschaft

Nachdem die neue Leitung des Notkrankenhauses „Pirogow“ das Ende der Proteste vor der medizinischen Einrichtung verkündet hat, haben sich Mediziner und ehemalige Patienten vor der Präsidentschaft versammelt. „Ihr Protest ist nicht in Unterstützung..

veröffentlicht am 22.07.21 um 19:47