Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien erhält ab heute Gas aus Aserbaidschan

Ab dem 31. Dezember 2020 wird Bulgarien Erdgas aus Aserbaidschan erhalten. Bis zum 1. Oktober 2021 wird es über den zeitweiligen Lieferpunkt „Nea Mesemvria“ in das griechische Gasfernleitungsnetz gelangen. Später wird das Erdgas über den Interconnector "IGB Komotini - Makaza" geleitet. Im Rahmen des Vertrags wird „Bulgargaz“ für einen Zeitraum von 25 Jahren jährlich 1 Milliarde Kubikmeter Gas aus dem Vorkommen „Schach Deniz 2“ in Aserbaidschan erhalten, berichtete BTA. Das Abkommen wurde im Einklang der Politik der bulgarischen Regierung unterzeichnet, die Bezugsquellen und Transportwege für die Erdgasversorgung zu diversifizieren, die Sicherheit der Zustellung zu gewährleisten und wettbewerbsfähige Preise für die bulgarischen Verbraucher zu erzielen.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien bewegt sich auf orange Zone zu

Innerhalb weniger Tage werde Bulgarien in die „orange Zone“ der Covid-19-Pandemie rutschen, so dass die Epidemie-Maßnahmen verschärft werden müssen, kündigte der stellvertretende Gesundheitsminister Dr. Dimitar Petrow für bTV an. Sie werden..

veröffentlicht am 04.08.21 um 09:33

Coronavirus: 462 Neuinfizierte

462 Neuinfizierte wurden in den vergangenen 24 Stunden wurden nach 16.656 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) registriert. Das macht 2,77 Prozent der Tests aus, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung..

veröffentlicht am 04.08.21 um 08:57

Änderungen in der Liste der Staaten in der roten Zone

Ab Mittwoch, 4. August , werden die Niederlande, Tunesien und Kuwait aus der roten Covid-19-Zone gestrichen und in die Liste der Länder der orangen Zone aufgenommen. Luxemburg wechselt von der orangen in die grüne Zone, das Fürstentum Monaco in die..

veröffentlicht am 04.08.21 um 07:15