Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Premier Borissow: Vollständige Erdgas-Diversifizierung erreicht

Foto: BGNES

„Bulgarien hat ein neues Niveau der Sicherheit in Bezug auf die Zustellungen von Erdgas erreicht und tätigt enorm hohe Investitionen im Energiewesen, um ein geostrategisches Land zu sein, dass zu 100 Prozent mit eigener Infrastruktur transitiert“, sagte Ministerpräsident Bojko Borissow bei einem Besuch der Gas-Komprimierungsstation bei Petritsch in Südwestbulgarien. Über diese Schnittstelle werde Bulgarien Ergas aus Aserbaidschan erhalten, bis der neue Interkonnektor zu Griechenland fertiggestellt ist. Borissow erklärte, dass auf diese Weise eine vollständige Diversifizierung für nachfolgende Generationen verwirklicht werde.

Ab heute erhält Serbien russisches Erdgas, dass über „Turkish Stream“ in die Türkei und durch Bulgarien in Richtung Serbien und Bosnien-Herzegowina gepumpt wird, informierte die BNR-Reporterin Swetoslawa Kusmanowa.

mehr aus dieser Rubrik…

Links im Bild: Basilika Santa Maria Maggiore, Rom

Präsidenten Bulgariens und Nordmazedoniens ehren gemeinsam Hll. Kyrill und Method

Die Staatsoberhäupter Bulgariens und Nordmazedoniens, Rumen Radew und Stevo Pendarovski, und die sie begleitenden Delegationen beider Länder werden sich gemeinsam an den Ehrungen der heiligen Brüder Kyrill und Method in Rom beteiligen, informierte..

veröffentlicht am 18.05.21 um 11:23
Innenminister der Übergangsregierung Bojko Raschkow

Innenminister Raschkow: Innenministerium wird an der Spitze der Wende im Land stehen

„ Das Innenministerium ist das stärkste Organ in der Regierung. Es ist daher logisch und normal, eine führende Rolle bei den Änderungen zu spielen, die in unserem Land vorgenommen werden müssen und auf Wunsch der bulgarischen Bürger erfolgen.“ Das..

veröffentlicht am 18.05.21 um 10:45
Grenzstelle Stanke Lisitschkowo

Impfstellen an Grenzstellen zu Nordmazedonien eröffnet

An den bulgarischen Grenzkontrollpunkten zu Nordmazedonien in der Nähe von Stanke Lisitschkowo und Slatarewo wurden zwei Impfzentren gegen Covid-19 eröffnet. Damit werde den Bürgern Nordmazedoniens mit bulgarischen Pässen und jenen mit einer..

veröffentlicht am 18.05.21 um 09:35