Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Hohe Lawinengefahr in Bulgariens Bergen

Foto: Archiv

Der Bulgarische Bergrettungsdienst warnt, dass in den Gebirgen des Landes eine hohe Lawinengefahr bestehe. Die Lage in den höheren Lagen werde sich im Zuge der erwarteten Schneefälle weiter erschweren.

Am vergangenen Sonntag war in 18jähriger Schifahrer von einer Lawine unterhalb des Todorka-Gipfels im Pirin-Gebirge erfasst wurden und konnte nur tot geborgen werden, informierte das Bulgarische Nationale Fernsehen. Der Jugendliche besaß zwar eine gute Ausrüstung, hatte aber die Bedingungen im Gebirge unterschätzt und fuhr in einem Gebiet, in dem häufig Lawinen ausgelöst werden und daher fürs Freeriden gesperrt ist, kommentieren Experten.


mehr aus dieser Rubrik…

Gesundheitsminister Stojtscho Katzarow

Kostenlose Antigentests bei Berufsausübung in geschlossenen Räumen

„Die Gültigkeit des Zertifikats über eine überstandene Covid-19-Erkrankung wird innerhalb des Landes von 6 auf 12 Monate verlängert“, teilte Gesundheitsminister Stojtscho Katzarow auf einem Briefing mit. Der Impfausweis nach der ersten Dosis..

veröffentlicht am 21.10.21 um 12:58

Starker Wind verzögert das Entladen der Vera Su

Die meteorologischen Bedingungen im Bereich des Schutzgebietes „Jajlata“ werden durch einen starken Südwestwind erschwert. Dadurch verzögerte sich der Beginn des Umladens der gefährlichen Fracht des gestrandeten türkischen Schiffes „Vera Su“...

veröffentlicht am 21.10.21 um 11:15

Erhöhtes Interesse am digitalen COVID-Zertifikat der EU

Nach Inkrafttreten der Pflicht zur Vorlage von „grünen Zertifikaten“ bei Besuch von großen Geschäften, Restaurants, Diskotheken, Kinos, Theatern und Museen, ist das Interesse an Test- und Impfstellen in Bulgarien gestiegen. Über das Nationale..

veröffentlicht am 21.10.21 um 09:47