Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Hohe Lawinengefahr in Bulgariens Bergen

Foto: Archiv

Der Bulgarische Bergrettungsdienst warnt, dass in den Gebirgen des Landes eine hohe Lawinengefahr bestehe. Die Lage in den höheren Lagen werde sich im Zuge der erwarteten Schneefälle weiter erschweren.

Am vergangenen Sonntag war in 18jähriger Schifahrer von einer Lawine unterhalb des Todorka-Gipfels im Pirin-Gebirge erfasst wurden und konnte nur tot geborgen werden, informierte das Bulgarische Nationale Fernsehen. Der Jugendliche besaß zwar eine gute Ausrüstung, hatte aber die Bedingungen im Gebirge unterschätzt und fuhr in einem Gebiet, in dem häufig Lawinen ausgelöst werden und daher fürs Freeriden gesperrt ist, kommentieren Experten.


mehr aus dieser Rubrik…

Ex-Minister aus Übergangsregierung treten bei Parlamentswahlen an

„Assen Wassilew und ich gehen in die Politik und werden bei den Wahlen antreten“. Das erklärte der bisherige geschäftsführende Wirtschaftsminister Kiril Petkow. „Die Zeit bis zu den Wahlen lässt keine Parteiregistrierung zu und wir prüfen derzeit..

veröffentlicht am 16.09.21 um 11:23

Drei neue Minister in der neuen Übergangsregierung

Präsident Rumen Radew hat die neue Übergangsregierung vorgestellt, die die vorgezogenen Parlaments- und die regulären Präsidentschaftswahlen am 14. November organisieren wird. Erstmals löst eine Übergangsregierung eine andere ab. „Sie haben das..

veröffentlicht am 16.09.21 um 10:26

Corona: Knapp 40.000 aktive Fälle

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 24.745 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 1.862 neue Covid-19-Fälle registriert, um 167 weniger als am Mittwoch. Das macht 7,5 Prozent der Tests aus, geht aus den Angaben des..

veröffentlicht am 16.09.21 um 09:01