Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Händler bestehen auf Wiedereröffnung von Geschäften

Foto: Archiv BGNES

Eigentümer von Verkaufsgeschäften, die im Zuge der epidemiologischen Maßnahmen schließen mussten, bestehen auf eine Wiedereröffnung. Sie sind selbst mit kürzeren Öffnungszeiten und weniger Arbeitstagen einverstanden. Das teilte die Bulgarische Vereinigung der Einzelhändler in einen Schreiben an den Ministerpräsidenten Bojko Borissow, den Vizepremier Tomislaw Dontschew und die Minister für Finanzen und für Wirtschaft mit, informierte die BNR-Reporterin Natalija Gantschowska. Die Einschränkungsmaßnahmen hätten besonders hart die Geschäfte getroffen, die sich in den Malls befinden.

„Die Unterstützung des Staates mit Hilfe der Programme zur Stützung kleiner und mittlerer Firmen kommt für einige zu spät, für andere ist sie unzureichend und erreicht dritte überhaupt nicht“, heißt es in dem Schreiben der Einzelhändlervereinigung.

mehr aus dieser Rubrik…

Güterzug entgleist am Bahnhof Belowo

Gegen 14.30 Uhr Ortszeit ist am Bahnhof Belowo bei Pasardzhik ein Güterzug entgleist. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der Zugverkehr in Richtung Belowo – Kostenez wurde eingestellt. Die Passagiere auf dieser Strecke werden mit Bussen..

veröffentlicht am 11.06.21 um 17:37

Warnstufe gelb für gefährliches Wetter am Samstag

Das Nationale Institut für Hydrologie und Meteorologie hat für morgen für das ganze Land die Warnstufe gelb für gefährliches Wetter herausgegeben. Laut Wettervorhersage soll es vor allem am Nachmittag zu Gewitter und Hagel kommen. Der sintflutartige..

veröffentlicht am 11.06.21 um 17:13

Ilhan Kyuchyuk gehört zur Spitze der europäischen Liberalen

Der bulgarische Euopaabgeordnete von der Bewegung für Rechte und Freiheiten (DPS), Ilhan Kyuchyuk , wurde auf dem 41. Kongress der Partei der europäischen Liberalen (ALDE) mit großer Mehrheit zu einem ihrer beiden Präsidenten gewählt.  „Es ist eine..

veröffentlicht am 11.06.21 um 15:46