Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Cyber-Angriffe nehmen zu

Foto: Archiv

Im Jahr 2020 wurden nach Angaben der Staatlichen Agentur für elektronische Regierung insgesamt 2.100 Cyber-Vorfälle im bulgarischen Internet registriert. Das ist eine Steigerung von 9 Prozent gegenüber 2019. Der größte Anteil entfällt auf Phishing (47 Prozent) und von Malware (38 Prozent). Zielscheibe der Hacker waren hauptsächlich Gesundheitsbehörden im Zusammenhang mit Covid-19-Informationen. Betroffen waren aber auch Finanzinstitute, an die Drohbriefe mit Lösegeldforderungen gerichtet wurden.

Aufgrund der neuen Homeoffice-Arbeitsweise wurden zunehmend mehr Sicherheitslücken in der Software für die Organisation und Durchführung von Online-Meetings und -Schulungen sowie in der Software für Fernzugriff von den Hackern ausgenutzt, berichtete BTA.

mehr aus dieser Rubrik…

Zahl der Corona-Krankenhauspatienten unter 500 gesunken

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 6.573 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 293 neue Covid-19-Fälle registriert, die rund 4,46 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 24.05.22 um 08:35

Massensingen zum 24. Mai

Am heutigen 24. Mai, dem Tag der Heiligen Brüder Kyrill und Method und des bulgarischen Alphabets, der Bildung, Kultur und des slawischen Schrifttums, feiern wir auch das 130-jährige Jubiläum der Hymne „Schreite vorwärts, aufgeklärtes Volk“, die von..

veröffentlicht am 24.05.22 um 07:30

Wettervorhersage für den 24. Mai

In den Morgenstunden des 24. Mai werden die Tiefsttemperaturen Werte zwischen 11°C und 14°C annehmen; in Sofia und Umgebung um die 12°C. Am Tage wird es sonnig sein, mit einer schwachen Bewölkungszunahme aus Richtung West und vereinzelten..

veröffentlicht am 23.05.22 um 19:45