Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Cyber-Angriffe nehmen zu

Foto: Archiv

Im Jahr 2020 wurden nach Angaben der Staatlichen Agentur für elektronische Regierung insgesamt 2.100 Cyber-Vorfälle im bulgarischen Internet registriert. Das ist eine Steigerung von 9 Prozent gegenüber 2019. Der größte Anteil entfällt auf Phishing (47 Prozent) und von Malware (38 Prozent). Zielscheibe der Hacker waren hauptsächlich Gesundheitsbehörden im Zusammenhang mit Covid-19-Informationen. Betroffen waren aber auch Finanzinstitute, an die Drohbriefe mit Lösegeldforderungen gerichtet wurden.

Aufgrund der neuen Homeoffice-Arbeitsweise wurden zunehmend mehr Sicherheitslücken in der Software für die Organisation und Durchführung von Online-Meetings und -Schulungen sowie in der Software für Fernzugriff von den Hackern ausgenutzt, berichtete BTA.

mehr aus dieser Rubrik…

Snowbike debütiert beim „Witoscha Winterfest“

Snowbike – die neueste Disziplin im Radsport – wird an diesem Samstag, den 22. Januar, während des „Witoscha Winterfest“ vor der Berghütte „Aleko“ im Witoscha-Gebirge ihr offizielles Debüt haben. In der siebten Ausgabe des von „Sofia – Europäische..

veröffentlicht am 20.01.22 um 08:30

Wettervorhersage für den Donnerstag

In der Nacht zum 20. Januar wird es bei schwachen Südwestwinden aufklaren. Die Lufttemperaturen werden auf Werte zwischen -7°C und -2°C absinken; in Sofia und Umgebung um die -4°C. Am Tage wird sonniges Wetter vorherrschen . Schwache, in der..

veröffentlicht am 19.01.22 um 19:45
Ilijana Jotowa

Vizepräsidentin: Ich erwarte, dass Bulgarien mit der „Ja-Politik“ aufhört

Die bulgarische Vizepräsidentin Ilijana Jotowa sprach in einem Interview für den Bulgarischen Nationalen Rundfunk ihre Erwartungen aus, dass Bulgarien mit der sogenannten „Ja-Politik“ aufhört, aktiver ist und seinen Platz bei der Lösung der Krisen in..

veröffentlicht am 19.01.22 um 18:26
Подкасти от БНР