Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Cyber-Angriffe nehmen zu

Foto: Archiv

Im Jahr 2020 wurden nach Angaben der Staatlichen Agentur für elektronische Regierung insgesamt 2.100 Cyber-Vorfälle im bulgarischen Internet registriert. Das ist eine Steigerung von 9 Prozent gegenüber 2019. Der größte Anteil entfällt auf Phishing (47 Prozent) und von Malware (38 Prozent). Zielscheibe der Hacker waren hauptsächlich Gesundheitsbehörden im Zusammenhang mit Covid-19-Informationen. Betroffen waren aber auch Finanzinstitute, an die Drohbriefe mit Lösegeldforderungen gerichtet wurden.

Aufgrund der neuen Homeoffice-Arbeitsweise wurden zunehmend mehr Sicherheitslücken in der Software für die Organisation und Durchführung von Online-Meetings und -Schulungen sowie in der Software für Fernzugriff von den Hackern ausgenutzt, berichtete BTA.

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für das Wochenende

In den Morgenstunden des 21. April werden die Tiefsttemperaturen Werte zwischen 10°C und 13°C annehmen; in Sofia und Umgebung um die 10°C. Am Tage wird es sonnig sein, mit schwachen Winden aus Richtung Nordwest . Die Lufttemperaturen werden auf..

veröffentlicht am 20.05.22 um 19:45
Kalina Konstantinowa

Neues humanitäres Programm für ukrainische Flüchtlinge steht auch Hotels offen

Die im Nationalen Touristenregister eingetragenen staatlichen Erholungsheime und Unterkünfte können am neuen humanitären Programm zur Unterbringung von Personen mit vorübergehendem Schutz teilnehmen, teilte der Pressedienst der Regierung mit. Das..

veröffentlicht am 20.05.22 um 19:06

Futterautomaten für Straßentiere an vier Orten in Sofia

An vier Orten in Sofia wurden Flaschenautomaten installiert, die Trockenfutter und Trinkwasser für streunende Tiere ausgeben, sobald man eine Plastikflasche hineinwirft. „Der Flaschenautomat hat zwei Öffnungen - in die eine gießt man das Wasser..

veröffentlicht am 20.05.22 um 18:36