Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

29. bulgarische Expedition macht sich in die Antarktis auf

Die bulgarische Polarstation „Heiliger Kliment von Ochrid“ auf der Insel Livingston
Foto: Archiv

Die 29. bulgarische Antarktisexpedition verlässt Sofia am 30. Januar, um ihre Reise zum Eiskontinent anzutreten. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurde das Personal auf 6 Personen reduziert, die für die Instandhaltung der bulgarischen Polarstation „Heiliger Kliment von Ochrid“ auf der Insel Livingston nötig sind. Ohne Bewohner könnte die Polarstation kaum länger als ein Jahr dem antarktischen Klima standhalten. Zur Gruppe gehören Jordan Todorow - Kommandeur der Polarstation, Dr. Atanas Peltekow - Arzt, Petar Sapundschiew und Emil Iwanow - Ingenieure, Nikolaj Nikolow und Kamen Nedkow - Logistik. Die bulgarischen der Polarforscher werden in der chilenischen Stadt Punta Arenas 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt. Erst dann können sie mit dem spanischen Forschungsschiff „Esperides“ ihren Weg bis zur Insel Livingston fortsetzen. Weil der Expeditionsleiter, Prof. Christo Pimpirew, an Covid-19 erkrankt ist, wird er zum ersten Mal seit 29 Jahren nicht mit seinen Kollegen in die Antarktis reisen.

mehr aus dieser Rubrik…

Grenzkontrollpunkt Makaza - Nymfaia sehr bald für Touristen geöffnet

Der Grenzkontrollpunkt Makaza - Nymfaia wird nach Angaben der griechischen Behörden „sehr bald“ für Touristen geöffnet sein. Derzeit dürfen diejenigen, die mit Autos aus Bulgarien in Griechenland einreisen, nur die Grenzkontrollpunkte Kulata -..

veröffentlicht am 16.05.21 um 11:20

In Wahllokalen mit mehr als 300 Wählern wird die Stimmabgabe per Wahlmaschinen erfolgen

In allen Wahllokalen in Bulgarien und im Ausland mit mehr als 300 Wählern wird die Stimmabgabe bei den Parlamentswahlen am 11. Juli per Wahlmaschinen erfolgen. Mit Papierstimmzetteln wird man in Krankenhäusern, Altersheimen, auf Schiffen sowie bei..

veröffentlicht am 16.05.21 um 10:31

Corona: Drei Landkreise ohne Neuinfektionen

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 7.281 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 203 neue Covid-19-Fälle registriert, die weniger als 3 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 16.05.21 um 09:42