Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

50 Länder bereit, für bulgarische Parlamentswahlen Wahllokale zu eröffnen

Foto: BGNES

Bisher haben 50 Länder zugesagt, in Übereinstimmung mit den lokalen Epidemie-Maßnahmen auf ihrem Territorium für die bevorstehenden bulgarischen Parlamentswahlen Wahllokale zu eröffnen. Das gab gab Außenministerin Ekaterina Sachariewa bekannt, die von der BGNES zitiert wurde. Sachariewa sieht Probleme bei dem von Präsident Rumen Radew gewählten Wahltermin am 4. April, der mit den katholischen Ostern zusammenfällt. Das größte Problem sei aber das Coronavirus. Aus diesem Grund gibt es in einer Reihe von Ländern Anforderungen für obligatorische PCR-Tests, was zu Schwierigkeiten bei der Abgabe von Stimmzetteln führt. 

mehr aus dieser Rubrik…

Übergang zu e-Rezepten wird um einen Monat vertagt

Die Einführung der elektronischen Rezepte verzögert sich um einen Monat, gab der zurückgetretene stellvertretende Gesundheitsminister Bojko Penkow bekannt. Der Grund ist, dass die Krankenhäuser noch nicht mit der dafür erforderlichen Software ausgestattet..

veröffentlicht am 05.05.21 um 15:09
Krassimir Waltschew

Schuljahr wird mit Präsenzunterricht beendet

Das Schuljahr wird für alle Klassenstufen mit Präsenzunterricht beendet. Die Zwischen- und Abiturprüfungen werden in den Schulen durchgeführt; auch wird kein Lehrstoff entfallen. Das teilte in Weliko Tarnowo der scheidende Bildungsminister..

veröffentlicht am 05.05.21 um 13:10

Obligatorische Abstimmung mit Wahlgeräten beim Verfassungsgericht angefochten

Die GERB-Partei hat sich in Bezug auf die obligatorische Abstimmung mit Wahlgeräten an das Verfassungsgericht gewandt, informierte die Vorsitzende der Fraktion GERB-SDS Dessislawa Atanassowa auf einer Pressekonferenz im Parlament. „Das..

veröffentlicht am 05.05.21 um 12:32
/de/tourism/listight">